Anna-Lena Hübsch zur Pastorin in Hittfeld ordiniert

Sechs Personen in Talaren stehen zusammen und machen Gesten mit den Handflächen nach oben, nach dem Motto: "Hier sind wir"

Hittfeld. In einem feierlichen Gottesdienst in der Hittfelder Mauritiuskirche hat Regionalbischöfin Marianne Gorka am Sonntag, 25. Februar, Anna-Lena Hübsch zur Pastorin ordiniert. Zusammen mit ihrem Mann wohnt sie nun im Hittfelder Pfarrhaus und freut sich darauf, die Gemeinde und Umgebung kennenzulernen. 

Die 28-Jährige stammt aus Stade und wurde von der Pastorin ihrer Heimatgemeinde ermuntert, Pastorin zu werden. Als Teamerin und Ehrenamtliche in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und auch Kirchenvorsteherin war Anna-Lena Hübsch der Kirche von Jugend an verbunden. Nach dem Studium der Evangelischen Theologie in Hamburg absolvierte sie ihr Vikariat in Neukloster, wo sie ihre Liebe zum Gesang in der Singschule „Wunderwerk“ entdeckte. 

„Sie haben in Ihren bisherigen Stationen viel mitbekommen, was Sie für Ihre erste Pfarrstelle gut gebrauchen können“, sagte Regionalbischöfin Marianne Gorka im Gottesdienst. „Sie werden Ihre Freude haben an den vielfachen Möglichkeiten, Menschen, jung und alt, zu begleiten, für sie da zu sein und ihnen zur Seite zu stehen, wenn sie durch die Höhen und Tiefen Ihres Lebens balancieren. Das bleibe Ihre Freude, Ihr Halt und Ihre Zuversicht; dass Sie gerne und gewiss verkündigen all sein Tun“ – in Anlehnung an den Ordinationsspruch Psalm 72,28. 

EMA