UNGLAUBLICH - Aktion ProChrist2003 in HANNOVER

Pressemitteilung 13. März 2003

Christen erklären die Bibel und werben für den Glauben an Jesus

"Zweifeln und Staunen." heißt es vom 16. - 23. März in Hannover. Unter diesem Titel finden Themenabende im Rahmen der Aktion ProChrist2003 statt .

Vorbereitet wurden diese Abende von verschiedenen Landeskirchen, Freikirchen und Gemeinschaften, die gemeinsam an der Aktion ProChrist2003 teilnehmen.

Weitere Informationen sind unter www.prochrist.org zu finden.

In einem europaweiten Netz von mehr als 3.500 Kirchen und Gemeinden unterschiedlicher Konfessionen werben Christen für den Glauben an Jesus und erklären die Bibel. Die Aktion ProChrist2003 verbindet via Satellit rund 1.300 Orte mit der zentralen Veranstaltung in der Grugahalle in Essen. Weit über eine Million Menschen sollen in den örtlichen Veranstaltungen in 17 Ländern erreicht werden.

In den jeweiligen Veranstaltungsorten gibt es vor der Übertragung ein abwechslungsreiches Programm. Neben Prof. Dr.Christian Pfeiffer wird Landesbischöfin Dr. Margot Käßmann dazu interviewt werden, wie sie ihren Glauben als Christin (er-)lebt.
Dieses Interview findet am Dienstag, 18. März, ab 19.15 Uhr im Zelt am Klagesmarkt (Hannover-Stadtmitte) statt.

Glaubensthemen und Lebensfragen stehen auch bei der Übertragung im Mittelpunkt. Dazu gibt es eine Programmfolge mit Musik, Interviews, Theater und einem Vortrag von Pfarrer Ulrich Parzany aus Essen.
Die Themen der ProChrist-Woche heißen:

So 16. März: Unglaublich - das Leben ist einmalig
Mo 17. März: Unglaublich - Gott schreibt Liebesbriefe
Di 18. März: Unglaublich - wozu Menschen fähig sind
Mi 19. März: Unglaublich - ein Neuanfang ist möglich
Do 20. März: Unglaublich - was Menschen alles glauben
Fr 21. März: Unglaublich - Gott geht zu Boden
Sa 22. März: Unglaublich - Worte wirken Wunder
So 23. März: Unglaublich - die Angst wird entmachtet

In einem gemeinsamen TV-Info-Clip weisen die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) und der Kölner Sender RTL auf ProChrist2003 hin. Parallel zur Ausstrahlung im laufenden TV-Programm informiert RTL auch im Internet unter www.rtl.de über die Aktion.
Die Initiative ProChrist begann in Deutschland 1993 mit der ersten Satelliten-Übertragung aus der Grugahalle Essen.

Hannover, 13.3.2003
Pressestelle der Landeskirche