Regionalbischof Klahr feierte gemeinsam mit angehenden Diakon*innen im Anerkennungsjahr einen Gottesdienst in Hannover

Nachricht Hannover, 08. September 2022

Gottesdienst als Kraftquelle

Hannover. Emden. Ein Team von angehenden Diakon*innen gestaltete einen Gottesdienst anlässlich ihres Anerkennungsjahres in der Jugendkirche in Hannover und hatte Regionalbischof Dr. Detlef Klahr aus Emden eingeladen, die Predigt zu halten. Im Gottesdienst wurde der Dank für die Gemeinschaft vor Gott gebracht und für seine Stärkung in schweren Zeiten. So stand der Bibeltext im Mittelpunkt, der von Jesus als der Quelle lebendigen Wassers erzählt (Johannes 4,1-26). 

„Von Jesus kommt das Wasser des Lebens, darauf dürfen wir zu allen Zeiten vertrauen. Er schenkt uns Mut und Hoffnung“, sagte Regionalbischof Klahr in seiner Predigt und wünschte den angehenden Diakon*innen frische Ideen, stärkenden Rückhalt und lebendige Kreativität. „Ihr gestaltet die Zukunft der Kirche! Lasst Euch das Evangelium als Auftrag nicht wegnehmen, von niemandem. Lasst es vielmehr eure Quelle sein für das eigene Leben und auch für den Dienst am Nächsten.“

Der Gottesdienst fand statt anlässlich des Anerkennungsjahres des Studienjahrgangs Religionspädagogik und soziale Arbeit des Jahrgangs Wintersemester 2017. 38 Studierende haben zunächst acht bis neun Semester an der Hochschule Hannover gemeinsam studiert und sind nun im oder am Ende ihres Berufsanerkennungsjahres zu Sozialarbeiter*innen und Religionspädagog*innen und können sich im Anschluss des Jahres zu Diakon*innen einsegnen lassen. 

Ein Team von angehenden Diakon*innen gestaltete den Gottesdienst und die anschließende Feier mit Buffet und Musik. 

Öffentlichkeitsarbeit im Sprengel Ostfriesland-Ems