Projekt „Luca lernt mit“ nun für den kompletten Kirchenkreis

Nachricht Harzer Land, 09. August 2022

Gutscheine für Lern- und Arbeitsmaterial für Kinder aus hilfsbedürftigen Familien - Ausgabe startet am 15. August!

Harzer Land. „Luca lernt mit!“ – das ist der neue Name des „Schulmaterial- und Lernmittelprojektes“ des Diakonischen Werks Harzer Land, das es zwar schon seit 2008, vorranging im Oberharz, gibt, das nun aber auf den kompletten Kirchenkreis erweitert wurde. Für den Kauf von Schulmaterial und Lernmitteln erhalten Kinder aus einkommensschwachen Familien Gutscheine. Da „Luca lernt mit“ nun für den kompletten Kirchenkreis Harzer Land gilt, wurden die Kriterien und die Ausgabewege ein wenig verändert. Für Kinder aus hilfsbedürftigen Familien gibt es die Möglichkeit, zur Einschulung in die 1. Klasse (50 Euro pro Kind) und zum Schulwechsel in die 5. Klasse (25 Euro pro Kind) Gutscheine für Lern- und Arbeitsmaterial an verschiedenen Stellen im Kirchenkreis Harzer Land zu erhalten. „Wir haben darauf geachtet, in so vielen Regionen des Kirchenkreises wie möglich vor Ort zu sein und die Gutscheine persönlich auszugeben“, betont Kirchenkreissozialarbeiterin Dana Pruss. Mit Hilfe von „Luca lernt mit“ soll ein gleichberechtigter Start von Schülerinnen und Schülern in die Schule ermöglicht und zugleich für Chancengleichheit geworben werden. „Wir wollen mit dem Projekt darauf aufmerksam machen, dass die Mittel aus dem Bildungs- und Teilhabepaket in Höhe von 150 Euro für Schulmaterial insbesondere bei der Einschulung oder beim Wechsel auf eine weiterführende Schule nicht ausreichen“, sind sich Dana Pruss und Susanne Mende vom Diakonischen Werk Harzer Land einig. 

Wo können berechtigte Familien einen Gutschein erhalten?

Voraussetzung für den Erhalt eines Gutscheins ist, dass die Familien Sozialleistungen, Kinderzuschlag oder Wohngeld beziehen und somit auch berechtigt sind, Mittel aus dem Bildungs- und Teilhabepaket zu beantragen. Die Kinder müssen außerdem im Kirchenkreis Harzer Land leben. Dieser erstreckt sich von Hahnenklee (Stadt Goslar) im Norden bis Nesselröden (Stadt Duderstadt) im Süden, von Bad Sachsa im Osten bis Sebexen (Gemeinde Kalefeld) im Alten Amt im Westen.
Bitte entsprechende Nachweise mitbringen! Die Termine für die Ausgabe der Gutscheine sind unter: https://diakonischeswerk-harzerland.de/aktuelles! Eine Anmeldung für die Ausgaben ist nicht erforderlich. „Es wird darum geben, beim Abholen eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Sollte es Ihnen nicht möglich sein, den Gutschein persönlich abzuholen, senden sie uns bitte eine E-Mail an http://dw.osterode@evlka.de mit ihrem Namen, Adresse und den entsprechenden Nachweisen in der Zeit vom 15. August bis spätestens zum 7. September. Die Gutscheinanzahl ist begrenzt“, erklärt Dana Pruss abschließend. Die Gutscheine können in den teilnehmenden Schreibwarengeschäften eingelöst werden, die auf den Gutscheinen stehen. „Uns war wichtig, das Einlösen der Gutscheine in möglichst vielen Städten möglich zu machen und damit auch den Buch- und Schreibwarenhandel vor Ort zu stärken. Insgesamt beteiligen sich 15 Geschäfte von Clausthal bis Duderstadt, von Bad Lauterberg bis Northeim“, sagt Kirchenkreissozialarbeiterin Susanne Mende. Und Sana Pruss ergänzt: „Wir sind sehr dankbar, dass so viele Läden positive Rückmeldungen gegeben haben und uns ihr Vertrauen schenken, die Gutscheine an uns weiterzugeben.“ Unterstützung findet das Projekt aktuell vor allem über den Diakoniefonds, die Landeskirche Hannovers und die Kollekten und Sammeldosen der Kirchengemeinden und einzelner Buchhandlungen und Schreibwarenläden sowie das Diakonielädchen in Clausthal. Aber auch Unternehmen, Service-Clubs und Privatpersonen können das Projekt weiterhin sehr gerne unterstützen. Infos bei Fragen unter Tel. 05522-901981. 

Öffentlichkeitsarbeit im Kirchenkreis Harzer Land