Kerstin Tiemann zur Superintendentin im Kirchenkreis Cuxhaven-Hadeln gewählt

Nachricht 23. Juni 2022

Otterndorf. Die neue Superintendentin des Kirchenkreises Cuxhaven-Hadeln heißt Kerstin Tiemann. Mit einem überzeugenden Wahlergebnis der Zustimmung nahezu aller Anwesenden wurde die Pastorin aus dem Harlingerland in der gestrigen Sitzung der Kirchenkreissynode in den Seelandhallen in Otterndorf gewählt.

Dirk Baack, Vorsitzender der Synode, leitete die Wahl und verkündete am Abend das Ergebnis. „Mit Kerstin Tiemann bekommen wir eine kompetente und erfahrene Theologin in die Leitung unseres Kirchenkreis. Wir freuen uns auf eine segensreiche Zusammenarbeit mit ihr.“ 

Kerstin Tiemann hatte bereits im Mai in einem Aufstellungsgottesdienst in Altenbruch gepredigt, bevor sie sich auf der gestrigen Tagung den Mitgliedern der Kirchenkreissynode vorstellte und Rede und Antwort stand.

„Ich bin glücklich über den großen Zuspruch“ so Tiemann nach ihrer Wahl. „Und ich freue mich nun auf die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den vielen Haupt- und Ehrenamtlichen sowie auf die vielfältigen Begegnungen und Gespräche im Kirchenkreis Cuxhaven-Hadeln.“

Hans Christian Brandy, Regionalbischof für den Sprengel Stade, gratulierte der 49-Jährigen herzlich. „Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit. Kerstin Tiemann bringt breite Erfahrung als Gemeindepastorin wie in der Mitwirkung an der Leitung eines Kirchenkreises ein.“ 

Die neue Superintendentin zieht im Sommer mit ihrer Familie nach Otterndorf, bevor ihr Dienst Anfang Oktober beginnt. 

Nachdem Jörg Meyer-Möllmann als Superintendent Ende Januar den Kirchenkreis verlassen hatte, war die Stelle vakant und wurde von den Pastoren Klaus Volkhardt und Peter Seydell versehen. Nach relativ kurzer Zeit ist nun mit Kerstin Tiemann eine neue Leitungsperson gewählt, die den insgesamt 32 Kirchen- und Kapellengemeinden zwischen Cuxhaven und Hechthausen vorsteht.

Öffentlichkeitsarbeit im Sprengel Stade