Diakonie-Zentrale in Hannover eröffnet Impfstelle

Nachricht Hannover, 04. Januar 2022

Hannover. Impfwillige können sich von heute an auch in der Zentrale der niedersächsischen Diakonie in Hannover ihr Vakzin gegen Corona spritzen lassen. Denn in Absprache mit den Behörden hat der Landesverband der Diakonie in seinen Geschäftsräumen in der City jetzt ganz offiziell eine Impfstelle eingerichtet, wie ein Sprecher am Montag mitteilte. Von heute an werden zwei mobile Impfteams der Johanniter-Unfall-Hilfe bis zu 300 Personen am Tag immunisieren können. Eine Terminvergabe ist dazu nicht notwendig. Geöffnet ist die Impfstelle montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr.

„Wir freuen uns, dass wir auf diese Weise einen Beitrag leisten können, dass sich Menschen unkompliziert und innenstadtnah eine erste Impfung oder auch Auffrischungsimpfung holen können“, sagte Vorstandssprecher Hans-Joachim Lenke von der Diakonie in Niedersachsen. „Unsere drei Tagungsräume im Erdgeschoss sowie die notwendigen sanitären Einrichtungen bieten die ideale Infrastruktur für eine kurzfristig eingerichtete Impfstelle.“

Möglich sind Erst- und Zweitimpfungen, aber auch Booster-Impfungen ab drei Monaten nach der Zweitimpfung. Für unter 30-Jährige sowie Schwangere und Stillende wird nach der Empfehlung des Robert-Koch-Instituts der Impfstoff von Biontech verabreicht. Alle anderen bekommen Moderna. Damit es nicht zu langen Warteschlangen kommt, bitten die Johanniter darum, möglichst vorab den Anamnese- und Einwilligungsbogen des RKI auszufüllen und unterschrieben mitzubringen.

Das Diakonische Werk evangelischer Kirchen in Niedersachsen gehört mit seinen 595 Mitgliedsorganisationen und deren mehr als 76.000 hauptberuflich Beschäftigten nach eigenen Angaben landesweit zu den größten Verbänden der freien Wohlfahrtspflege. Seine Mitglieder engagieren sich in den Bereichen Pflege, Gesundheit, Behindertenhilfe, Soziale Beratung, Suchthilfe, Migration, Straffälligenhilfe und Familienhilfe. In den vergangenen Wochen waren auch in vielen Kirchengebäuden in Niedersachsen Impfstellen eingerichtet worden.

epd Landesdienst Niedersachsen-Bremen