Erste Einrichtungen beziehen Forum Kirche und Diakonie in Göttingen

Nachricht Göttingen, 27. Oktober 2021

Göttingen. Fast ein Jahr nach dem Richtfest hat der Umzug ins Forum Kirche und Diakonie des Ev.-luth. Kirchenkreises Göttingen begonnen. Nach und nach beziehen die Einrichtungen des Kirchenkreises sowie Wohngruppen der Diakonie Christophorus und das Evangelische Studienhaus Göttingen (eshg) die neuen Räume.

Als erste Einrichtungen ziehen die Evangelische Familien-Bildungsstätte Göttingen (FaBi) von der Düsteren Str. 19 und die Diakonieeinrichtungen des Kirchenkreises aus der Schillerstraße 21 (Demenzhilfe, Kirchenkreissozialarbeit und Lebensberatung, Fachstelle für Sucht und Suchtprävention und die Geschäftsstelle des Diakonieverbandes) sowie die Demenzhilfe aus der Martin-Luther-Straße 20A in die Neustadt 18. Am 15. November ist für sie offizielle Betriebsaufnahme am neuen Standort. 

Dazu FaBi-Leiterin Elke Drebing: „Der Stresslevel ist hoch – Vorfreude und Spannung aber umso mehr: Wir freuen uns darauf, mit unseren Kursteilnehmer:innen ab Mitte November die neuen Räumlichkeiten mit Leben zu füllen! Anmeldungen und Nachfragen sind jederzeit über die Website und das Kontaktformular möglich. Lediglich telefonisch sind wir in der Zeit des Umzugs nicht immer zu erreichen.“ 

Auch die Erreichbarkeit der Demenzhilfe, der Kirchenkreissozialarbeit und Lebensberatung, der Fachstelle für Sucht und Suchtprävention und der Geschäftsstelle des Diakonieverbandes ist bis zum 15. November teilweise eingeschränkt.

Anja Schweitzer, Leiterin der Kirchenkreissozialarbeit und Lebensberatung freut sich vor allem auf die Möglichkeiten, die die neuen Räume in der Innenstadt bieten. „Ein sehr großer Vorteil des Forums Kirche und Diakonie ist die Nähe mit den anderen Abteilungen. Das ist eine Chance für eine noch engere Zusammenarbeit.“

Jörg Mannigel, Geschäftsführer des Diakonieverbandes Göttingen, ergänzt: „Wir haben uns hier in der Schillerstraße auch sehr wohl gefühlt, aber in der Innenstadt sind wir viel präsenter und noch besser zu erreichen. Zudem ist das gesamte Gebäude barrierefrei.“ 

Öffentlichkeitsarbeit im Kirchenkreis Göttingen