Regionalbischof startet Kennenlernen-Tour per Rad

Nachricht Lüneburg, 03. September 2021

Lüneburg. Der neue Lüneburger Regionalbischof Stephan Schaede startet eine Kennenlernen-Tour durch seinen evangelischen Kirchen-Sprengel. Dabei wolle er mit dem Fahrrad zu Treffen mit den Pastorinnen und Pastoren fahren und sich nicht im Dienstwagen kutschieren lassen, wie ein Sprecher am Freitag mitteilte. Schaede wolle damit zu Beginn seiner Amtszeit auch für eine klimafreundliche Mobilität werben.

Die Corona-Pandemie war Anlass, nach einer Alternative zum traditionellen Jahrestreffen der gut 300 ordinierten Theologinnen und Theologen im Sprengel Lüneburg zu suchen, hieß es. Üblicherweise kommen diese zu einem Generalkonvent zusammen. An dessen Stelle trete jetzt ein „mobiler Generalkonvent“ an zehn touristisch attraktiven Orten der Region, erläuterte der Sprecher.

Bis zu 15 Pastorinnen und Pastoren hätten sich zu jeweils einem Vor- oder Nachmittagstermin in einem der zehn Kirchenkreise angemeldet. Vorgesehen seien dabei geistliche Impulse und Zeit zum Kennenlernen. Stephan Schaede ist am 18. Juli in das Leitungsamt des Kirchensprengels der hannoverschen Landeskirche eingeführt worden.

epd Landesdienst Niedersachsen-Bremen