Dr. Anne Hallwaß zur Pastorin in Heemsen ordiniert

Nachricht 18. Mai 2021

Die Kirchengemeinde Drakenburg-Heemsen, mit ihren rund 2800 Mitgliedern eine der größten im Kirchenkreis Nienburg, hat eine neue Pastorin. Am Sonntag wurde Dr. Anne Hallwaß in der Heemser Kirche offiziell in ihr Amt eingeführt. Die Ordination erfolgte durch Regionalbischöfin Dr. Petra Bahr. Unter den rund 100 Gästen, die unter anderem aus Dresden und Leipzig angereist waren, waren außerdem Nienburgs Superintendent Martin Lechler sowie langjährige Weggefährtinnen und Weggefährten der neuen Pastorin.

Die gebürtige Vogtländerin Anne Hallwaß bildet künftig ein Team mit ihrem Ehemann Dietmar Hallwaß. Dietmar Hallwaß ist seit 2013 Pastor in der im Jahr 2012 neu gebildeten Kirchengemeinde Drakenburg-Heemsen. Unterstützt wurde er bisher von den Pastoren Andreas Iber aus Erichshagen und Horst Seivert aus Holtorf. Das ist jetzt nicht mehr nötig. Anne und Dietmar Hallwaß teilen sich künftig die 5/4-Stelle.

Die 1984 geborene Anne Hallwaß studierte nach dem Abitur und einem Freiwilligenjahr hauptsächlich in Leipzig Theologie und Soziologie. Als „Magistra der Soziologie“ und mit dem Ersten Theologischen Examen ging sie 2012 nach Hannover, um für drei Jahre am Sozialwissenschaftlichen Institut der Evangelischen Kirche in Deutschland zu arbeiten. Frisch verheiratet mit Dietmar Hallwaß begann sie 2015 ihr Vikariat in der Landeskirche Hannover. Das Zweite Theologische Examen hat sie Ende 2019 abgelegt, kurz vor der Geburt des dritten Kindes.

„Für mich geht mit der Ordination ein lang ersehnter Traum in Erfüllung. Ich war elf Jahre alt, als ich beschloss, Pastorin werden zu wollen“, berichtete Dr. Anne Hallwaß.
„Wohl denen, die Teenager ernst nehmen“, betonte dann auch Regionalbischöfin Dr. Petra Bahr. Bahr erinnerte an die Kindheit von Anne Hallwaß zur Zeit der friedlichen Revolution. Schon früh habe sie Verantwortung für das Gemeinwesen übernommen und zwischen Abitur und Studium zunächst ein freiwilliges politisches Jahr absolviert. Diese Verantwortung wird die 37-Jährige jetzt auch für die Menschen in der Kirchengemeinde Drakenburg-Heemsen übernehmen. „Die Pastorin wird auf Sie achten. Achten Sie auch gut auf sie und ihre Familie“, appellierte Dr. Petra Bahr an die Anwesenden.

Der Ordinationsgottesdienst endete mit den Grußworten von Andreas Freytag (im Namen des Kirchenvorstands), Superintendent Martin Lechler, der die Gelegenheit nutzte, sich bei den Pastoren Iber und Seivert für deren pastorale Mitarbeit zu bedanken und die hohe Musikalität der neuen Pastorin hervorzuheben, Heemsens Samtgemeindebürgermeisterin Bianca Wöhlke, Drakenburgs Bürgermeisterin Ute Paczkowski, Pastor Marko Stenzel (im Namen der langjährigen Weggefährtinnen und Weggefährten) und Sigrid Ahrens (im Namen der Ehrenamtlichen).

„Ich freue mich auf die Zeit in der Gemeinde und im Kirchenkreis“, betonte Heemsens neue Pastorin. Bereits am kommenden Sonntag wird Pastorin Anne Hallwaß beim Pfingstgottesdienst in Drakenburg zum ersten Mal offiziell im Einsatz sein.

Edda Hagebölling