Grußwort zu neuem Begegnungszentrum "Haus Benjamin"

Nachricht 13. April 2021
Dr. Ursula Rudnick wünscht "L'chaim".

Mit nur 43 Jahren starb Benjamin Wolff letztes Jahr - der Rabbiner hatte zusammen mit seiner Frau Shterna Wolff gerade erst die jüdisch-orthodoxe Chabad-Gemeinde in Hannover gegründet. 

Nun leitet sie die Gemeinde - "Sie haben nicht aufgegeben und aus der Trauer heraus entstand etwas Neues, das ,Haus Benjamin'", sagt Ursula Rudnick, Referentin für Kirche und Judentum im HkD, zur Eröffnung des neuen Bildungs- und Begegnungszentrums heute. "Möge das Haus ein Segen sein, auf vielfältige Weise."

Wieso Shterna Wolff sich wie Jona im Wal gefühlt haben mag und welche Hoffnungen sich mit dem neuen Haus verbinden, erklärt Ursula Rudnick in dem Gruß-Video.

Grußwort zur Eröffnung