Kontaktladen Mecki wegen Corona-Infektion für einige Tage geschlossen

Nachricht 07. Januar 2021
kontaktladen_mecki
Kontaktladen Mecki; Bild: Diakonisches Werk Hannover

Hannover. Der Kontaktladen Mecki muss bis zum Montag (11. Januar) leider geschlossen werden.
Trotz Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften hat sich ein Mitarbeiter im Kontaktladen Mecki mit dem Corona-Virus infiziert. Alle weiteren Mitarbeitende sind zurzeit in Quarantäne. 

„Wir bedauern sehr, dass wir dieses wichtige Angebot des Diakonischen Werkes Hannover für die wohnungslosen Menschen zurzeit nicht aufrecht erhalten können“, sagt Jamal Keller, Koordinator der Tagesaufenthalte der Zentralen Beratungsstelle, „unsere Beratung und Betreuung in der Zentralen Beratungsstelle, im Tagestreffpunkt „DÜK“ und im Kompass können wir aber weiterhin anbieten“.

Um den Betrieb unter den erschwerten Corona-Bedingungen wiederaufnehmen zu können, sind weitreichende Lösungen in Kooperation mit der Region Hannover in der Planung und Umsetzung.

Direkt am Raschplatz gelegen, ist der Kontaktladen niedrigschwellige Anlauf- und Vermittlungsstelle für Personen in besonderen sozialen Schwierigkeiten. Er ist als Schutz- und Ruheraum für wohnungslose Frauen und Männer konzipiert. Der Kontaktladen bietet eine Kombination aus Anlaufstelle Straßensozialarbeit und medizinischer Grundversorgung.    

Nina Chemaitis/ Stadtkirchenverband Hannover