Gelungene Aktion der Jugendkirche der Bäderregion für die Tafelkunden

Nachricht 08. Dezember 2020

Mehr als 130 vorweihnachtliche Menüs verteilt

Harzer Land. Mehr als 130 Weihnachtsmenüs haben der Jugendkirchenvorstand der Bäderregion und weitere Unterstützer an den vergangenen zwei Freitagen insgesamt an die Kundinnen und Kunden der Tafeln in Bad Lauterberg und Bad Sachsa verteilt. „Genauso wie in Bad Lauterberg war es auch in Bad Sachsa eine sehr gelungene Aktion und die Kundinnen und Kunden der Tafel Bad Sachsa haben sich sehr über das vorweihnachtliche Menü und die Adventstüten gefreut“, berichtet Jugendpastor Simon Burger. Dazu wurden die Adventstüten vorgepackt und zusammen mit den vorweihnachtlichen Menüs vom Bad Lauterberger Partyservice Wiedemann in sieben Zweierteams des aus Jugend- und Kirchenvorstand verteilt, ausgefahren und persönlich übergeben – natürlich unter den geltenden Hygienevorschriften auf Abstand und mit Mund-Nasen-Bedeckung. „Sehr gefreut hat sich der Jugendkirchenvorstand auch über die starke Beteiligung an den Adventstüten in Bad Lauterberg und Bad Sachsa durch das Modehaus Rudolphi, das Hotel Romantischer Winkel, die Buchhandlung Moller, das Stadtmarketing Bad Lauterberg, die St. Nikolai-Apotheke Bad Sachsa, den Rewe Markt Bad Sachsa, das Ravensberg Basecamp, die Tourist-Info Bad Sachsa, die Praxis Maximum Physiotherapie, die Werkelei Kreativwerkstatt in Bad Lauterberg, Familie Bär, Familie Stiermerling, und Familie Utermöller. Es war eine gelungene Aktion“, sagt Simon Burger lächelnd. Und alles klappte reibungslos. 

Weitere Infos:

Diese Solidaritätsaktion wurde vom Jugendkirchenvorstand der Bäderregion und der St. Andreas-Kirchengemeinde sowie die Nikolai-Kirchengemeinde Bad Sachsa geplant. In der St. Andreas Kirchengemeinde Bad Lauterberg gab es schon seit längerem die Überlegung in der Adventszeit ein Essen für die Kundinnen und Kunden der Tafeln in Bad Lauterberg anzubieten. „Und als Jugendliche aus dem Jugendkirchenvorstand während der Zeit des ersten Lockdowns die Tafelausgabe am St. Andreas Gemeindehaus übernommen haben, damit diese weiter geöffnet bleiben konnte, hatten die Jugendlichen – ohne von den Überlegungen der St. Andreas Kirchengemeinde zu wissen – die gleiche Idee“, erzählt Simon Burger die Geschichte zu der besonderen Aktion, die über die Diakoniekasse der St. Andreas und St. Nikolai-Kirchengemeinden finanziert wurden. Zur Auswahl standen drei Gerichte: Putengeschnetzeltes mit Bandnudeln, Krustenbraten mit Rotkohl und Klößen oder Gemüsekartoffelgratin mit Salat. Die Menüs wurden beim Lauterberger Partyservice Wiedemann in Auftrag gegeben, der seinerseits noch einen Nachtisch spendierte. 

Der Jugendkirchenvorstand der Bäderregion freut sich sehr über das große Engagement in den beiden Städten und diese besondere Aktion, mit der den Tafelkundinnen und Tafelkunden Freude und Wertschätzung in dieser für uns alle besonderen Adventszeit entgegengebracht wurde. Es konnte damit viel Freude geschenkt werden. 

Öffentlichkeitsarbeit im Kirchenkreis Harzer Land