Weihnachtstrucker der Johanniter sind startklar

Nachricht 20. November 2020

Hannover. Die Weihnachtstrucker der Johanniter in Hannover und Bremen sind startklar. Ab Sonnabend (21. November) und bis zum 14. Dezember können Hilfspakete mit Grundnahrungsmitteln, Hygieneartikeln und einem kleinen Kinderspielzeug an den Johanniter-Standorten und weiteren Einrichtungen abgegeben werden, teilte die evangelische Hilfsorganisation am Donnerstag mit. Die Päckchen sind für bedürftige Kinder, Familien, alte Menschen sowie Menschen mit Behinderung in Albanien, Bosnien, Rumänien, der Ukraine, Bulgarien und Deutschland bestimmt. Fahrzeuge der Johanniter bringen die Pakete in die Zielgebiete.

Die Aktion Weihnachtstrucker gibt es schon seit 1993. "Es ist toll zu sehen, wie viele Menschen Jahr für Jahr die Johanniter-Weihnachtstrucker mit Paketen und Spenden unterstützen", sagte Projektleiter Jan Klaassen. "Wir freuen uns über dieses zivile Engagement, denn damit können wir Johanniter Hilfsbedürftige wie etwa in der Ukraine mit dem Nötigsten unterstützen und ein Signal der Solidarität senden."

Es sei notwendig, sich an die vorgegebene Packliste zu halten, hieß es weiter. Dann bekämen alle Bedürftigen ein gleichwertiges Paket und Probleme am Zoll würden vermieden. Wer wolle, könne eine Karte mit einem persönlichen Weihnachtsgruß beilegen. Die Packliste und eine Übersicht der Sammelstellen haben die Johanniter im Internet veröffentlicht (https://www.johanniter-weihnachtstrucker.de). In diesem Jahr gebe es auch die Möglichkeit, "virtuelle Päckchen" zu packen. Mit den Spenden würden Teile des Inhalts oder komplette Päckchen finanziert.

epd Landesdienst Niedersachsen-Bremen