Regionalbischof Klahr fordert "verantwortete Freiheit"

Nachricht 28. Oktober 2020

Reformation ökumenisch feiern

Emden. Der Regionalbischof des Evangelisch-lutherischen Sprengels Ostfriesland-Ems, Dr. Detlef Klahr aus Emden, ruft dazu auf, Reformation 2020 in ökumenischer Verbundenheit und gesellschaftlicher Weite zu feiern.

„Den Reformationstag als gesetzlichen Feiertag zu begehen, gibt uns als Christinnen und Christen verschiedener Kirchen und Konfessionen den Impuls, gemeinsam an der Erneuerung der Kirche und der Gesellschaft mitzuwirken. Wir setzen uns dafür ein, in einer Gesellschaft, die immer mehr in Einzelteile zu verfallen droht, den Geist der Geschwisterlichkeit und der Solidarität zu leben“, so Klahr.

Freiheit sei ein reformatorisches Grundanliegen. Der Reformationstag biete Gelegenheit, das Thema „Freiheit“ als reformatorisches Programm in den Blick zu nehmen. „Freiheit in diesem Sinne meint anderes, als sich selbst alle möglichen Freiheiten herauszunehmen. Es ist verantwortete Freiheit, sich selbst und anderen gegenüber. Diese Freiheit hat ihren Grund in der Verbundenheit mit Gott. Er schenkt die Kraft sich für andere einzusetzen und dem Schutz des Lebens zu dienen. Daran zu erinnern, ist in unserer Zeit besonders wichtig“, sagt der Regionalbischof.

Gemeinsam mit Vertretern anderer christlicher Konfessionen lädt der Regionalbischof am 31. Oktober 2020 um 11 Uhr in die Martin-Luther-Kulturkirche, Bollwerkstraße 9, nach Emden ein. Der Gottesdienst steht unter dem Motto „Reformation neu feiern - Was uns verbindet“. Neben Regionalbischof Klahr werden für die Ökumene Emdens Pfarrer Jörg Buß von der römisch-katholischen Christ-König-Gemeinde und Pfarrer Holger Veddeler von der Evangelisch-reformierten Gemeinde mitwirken. „Wir haben die Freiheit zur Verantwortung und diese sind wir der Gesellschaft schuldig. Das wollen wir im Gottesdienst zum Ausdruck bringen“, so Veddeler. „Uns verbindet mehr als uns trennt. Ich freue mich, dass wir dies gemeinsam am Reformationstag miteinander feiern“, sagt Pfarrer Buß. Oberbürgermeister Tim Kruithoff spricht ein Grußwort. 

Die musikalische Gestaltung haben Gerdie Broeksma (Harfe) vom Landestheater Detmold, Landesposaunenwart Hayo Bunger (Posaune) und Kantor Marc Waskowiak (Gesang, Klavier, Orgel) übernommen.
Die Harfenistin Gerdie Broeksma stammt aus den Niederlanden und studierte in Groningen, Utrecht und Rotterdam. 1995 bekam sie ein Stipendium, um für drei Monate in Hamburg studieren zu können. Während ihres Studiums nahm sie an Meisterkursen in den Niederlanden, Frankreich und Italien teil und war Preisträgerin verschiedener Wettbewerbe. Neben ihren solistischen Tätigkeiten war sie Mitglied im National Youth Orchestra of the Netherlands. Von 1998-1999 war sie Solo-Harfenistin des Philharmonischen Orchesters Kiel und seit 1999 hat sie die gleiche Position im Orchester des Landestheaters Detmold inne. 

Der Gottesdienst findet statt unter Berücksichtigung der Corona-Schutzmaßnahmen. Der Eintritt ist frei, aber eine Anmeldung zum Reformationsgottesdienst ist im Rahmen der Corona-Schutzmaßnahmen am Donnerstag, den 29.10.2020, von  9 Uhr bis 19 Uhr unter der Telefonnummer 04921 – 92 390 66 erforderlich. Am Freitag liegen die Platzkarten in der Zeit von 9 Uhr bis 15 Uhr im Gemeindebüro der Martin-Luther-Kirchengemeinde, Bollwerkstraße 17, zur Abholung bereit.

„In diesem Jahr lassen wir in Emden das Reformationsfest noch auf den kommenden katholischen Feiertag Allerheiligen ausstrahlen, indem ich erstmals eingeladen bin, in zwei Gottesdiensten der römisch-katholischen Christ-König-Gemeinde in Emden zu predigen“, sagt Klahr.
Der Feiertag Allerheiligen war 1517 der Anlass zur Veröffentlichung von Martin Luthers 95 Thesen zum Ablass. „An diesem Tag bei unseren katholischen Schwestern und Brüdern zu predigen, ist für mich ein besonderes Zeichen der Geschwisterlichkeit. Ich freue mich darüber, wenn wir uns gegenseitig an den Schätzen unserer kirchlichen Tradition teilhaben lassen“, sagt Regionalbischof Klahr.

Am Sonntag, den 1. November 2020, finden um 9 Uhr und um 11 Uhr die Gottesdienste der Christ-König-Gemeinde Emden zum Hochfest Allerheiligen mit Regionalbischof Klahr und Pfarrer Buß im Rahmen der Corona-Schutzmaßnahmen mit vorheriger Anmeldung in St. Michael, Hof von Holland 12, statt.

Öffentlichkeitsarbeit im Sprengel Ostfriesland-Ems