Rhena Wilinski als Diakonin in Bohmte eingesegnet

Nachricht 28. September 2020

Bohmte. In einem feierlichen Gottesdienst am Sonntag, 27. September, wurde Rhena Wilinski von Regionalbischof Dr. Detlef Klahr als Diakonin eingesegnet. Der Regionalbischof von Ostfriesland-Ems, Dr. Klahr, übernimmt in der Vakanzzeit die Vertretung im Sprengel Osnabrück.

Rhena Wilinski wurde 1965 in Wernigerode geboren und bringt langjährige Erfahrungen in der evangelischen Kinder- und Jugendarbeit sowie in der Leitungstätigkeit von Kindertagesstätten mit. Nach einer kirchlich-diakonischen Ausbildung hat sie berufsbegleitend Soziale Arbeit mit einem theologischen Vertiefungsstudium an der Ev. Hochschule in Dresden studiert. Seit Mitte 2019 leben sie und ihr Mann in Osnabrück. In der St. Thomas Kirchengemeinde ist sie seit April 2020 als Diakonin für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen verantwortlich. „Mit der Einsegnung geht für mich so was wie eine Berufung in Erfüllung. Sie bedeutet mir innerlich und für meinen Glauben sehr viel“, erklärt die neue Diakonin.


Regionalbischof Klahr wurde bei der Einsegnung von Rhena Wilinski zur Diakonin von zwei Assistenten unterstützt, die wichtige Wegbegleiter in ihrem Leben sind. Der Dienstantritt unter Corona-Bedingungen hat Rhena Wilinski nicht ausgebremst. In dieser Zeit habe sie „die engagierte und fröhlich-kreative Jugendarbeit in der Gemeinde“ erlebt und mitgestaltet. Die Jugendlichen haben sich auf vielfältige Weise in digitalen Andachten, Kurzvideos oder Fotomontagen zu ihrem Konfirmationsspruch eingebracht. Gemeinde empfindet Rhena Wilinski als „große Familie“. Die generationsübergreifende Arbeit ist ihr, die selber aus einem Pfarrhaushalt stammt, ein wichtiges Anliegen.

Brigitte Neuhaus / Öffentlichkeitsarbeit im Sprengel Osnabrück