Landesbischof dankt und ermutigt Fridays for Future-Demonstrant*innen

Nachricht 25. September 2020

Hannover. Landesbischof Ralf Meister hat die Fridays for Future-Demonstrant*innen am heutigen Freitag als „Hoffnungszeichen“ bezeichnet und ihnen für ihren Mut gedankt. „Dass ihr hier demonstriert, auch in schwierigen Zeiten unter Corona-Auflagen, ist ein starkes Zeichen von Hoffnung“, sagte er auf der Bühne vor der Christuskirche in Hannover. 
Millionen Menschen hätten durch die Demonstrationen und Aktionen der Bewegung einen anderen Blick auf die Natur und ihr eigenes Handeln bekommen. Es sei wichtig, dass die Aktivist*innen weitermachten und in ihrer Hartnäckigkeit und Entschlossenheit nicht nachließen. Meister stellte sich mit ihnen auf die Seite derer, die sich in den Weg der Ignoranten stellten. 

Ralf Meister bei der FFF-Demo

Außerdem legte er den Kirchen ans Herz, den lokalen Klimaschutz-Gruppen in der kalten Jahreszeit die Türen zu öffnen und Raum für Versammlungen zur Verfügung zu stellen: „Wir haben den Platz auch für hundert Leute oder mehr unter Corona-Auflagen – fragt die Kirchen.“
Die Demonstration in Hannover war Teil des „Globalen Klimastreiks“ von Fridays for Future. Allein in Niedersachsen und Bremen wurden etwa 30.000 Teilnehmer*innen erwartet. Ralf Meister sprach auf Einladung der Organisator*innen in Hannover.

Ein Video mit einem Statement finden Sie unter diesem Link auf Instagram.

Themenraum