"Kirche im Rucksack" auf Campingplätzen in Niedersachsen verteilt

Nachricht 20. August 2020

Aurich/Cuxhaven. Rund 1.000 orangenfarbene Rucksäcke mit Kreativideen, Andachten und Reisesegen haben Helfer der "Kirche Unterwegs" in den Sommerferien auf den Campingplätzen in Otterndorf, Sahlenburg, Harlesiel und am Alfsee über die Rezeptionen der Campingplätze und direkt vom "Kirche Unterwegs-Mobil" aus verteilt. "Gerne wären wir mit den Kirchenzelten und den Teams vor Ort gewesen, aber die Sicherheit vor dem Coronavirus ging vor", sagte Urlauberpastorin Antje Wachtmann aus Aurich am Donnerstag.

Aus der "Kirche Unterwegs" im Kirchenzelt sei in diesem Jahr eine "Kirche im Rucksack" mit Gute-Nacht-Geschichten, Andachtsblättern und Bastelanleitungen für Kinder und Erwachsene geworden, sagte Wachtmann. Jede Woche habe es für die Kleinen eine neue Bastelidee im Rucksack gegeben: Eine Arche Noah, Clowns, Engel oder Mobiles. Besonders beliebt gewesen sei das Samenkugelbasteln unter dem Motto "kleine Dinge können ganz groß werden" und Tiermasken. Für die Größeren gab es Reisesegen mit Segensbändchen und Andachten.

Für das nächste Jahr plane die "Kirche Unterwegs" wieder mit den Kirchenzelten vor Ort zu sein, unterstrich Wachtmann. Dann seien hoffentlich in den Sommerferien wieder Kinderstunden, Gute-Nacht-Geschichten, Andachten, Stockbrotabende und Gottesdienste auf den Campingplätze möglich. "Daher suchen wir schon heute neue Teamerinnen und Teamer, die uns unterstützen wollen."

epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen