Göttinger Theologe Reinhard Feldmeier in den Ruhestand verabschiedet

Nachricht 18. Juli 2020

Regionalbischof Eckhard Gorka dankt dem Göttinger Theologieprofessor im Namen des Bischofsrates

Göttingen. Für sein langjähriges Wirken in der Ausbildung des theologischen Nachwuchses hat Regionalbischof Eckhard Gorka den Göttinger Theologieprofessor Dr. Reinhard Feldmeier im Namen des Bischofsrates der Landeskirche Hannovers gewürdigt. „Ich bin sehr dankbar für deinen Einsatz, auch in der theologischen Fortbildung unserer Lektorinnen und Lektoren sowie der Prädikantinnen und Prädikanten“, sagte Gorka am Mittwoch anlässlich der Corona bedingt kleinen Verabschiedung Feldmeiers im Theologicum der Theologischen Fakultät in Göttingen. Der 68-jährige Bayreuther tritt nun in den Ruhestand, Nachfolgerin wird Prof. Dr. Susanne Luther.

Neben Gorka würdigten der Dekan der Fakultät, Prof. Dr. Bernd Schröder sowie viele Freunde und Wegbegleiter Feldmeiers akademisches Wirken. Seit 2002 unterrichtete der Neutestamentler in Göttingen, 2006 wurde Feldmeier zudem Mitglied der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen und wirkte als Herausgeber und Autor zahlreicher Fachzeitschriften mit.

In den Jahren 2010 bis 2013 war Feldmeier zudem Mitglied der Landessynode der Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers, dem Kirchenparlament der größten protestantischen Landeskirche. 

Doch neben seiner akademischen Laufbahn sei Feldmeier auch immer Pfarrer geblieben, sagte Gorka. „Gottes Segen beim Übergang in das Land lange nicht gekannter Freiheit der eigenen Zeiteinteilung“, wünschte ihm der Regionalbischof des Sprengels Hildesheim-Göttingen für seinen Ruhestand.

Zur Person:

Der gebürtige Bayreuther Reinhard Feldmeier (68) studierte Theologie in Neuendettelsau, München und Tübingen. Zwischen 1984 und 1994 war Feldmeier Vikar und Pfarrer der Evangelisch-lutherischen Landeskirche in Bayern. Hieran schlossen sich Promotion und Habilitation in Tübingen an. Nach Lehrstationen in Koblenz und Bayreuth wurde er 2002 in Göttingen Professor für Neues Testament sowie 2006 Mitglied der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen. Feldmeier ist Mitherausgeber zahlreicher Fachzeitschriften. In den Jahren 2010 bis 2013 war er zudem Mitglied der Synode der Landeskirche Hannovers.

Öffentlicheitsarbeit im Sprengel Hildesheim-Göttingen