Evangelische Medienarbeit mit neuer Leitung

Nachricht 13. Juli 2020

Hannover. Pastor Joachim Lau (49) ist am Donnerstag als neuer Direktor der Evangelischen Medienarbeit (EMA) der Landeskirche Hannovers eingeführt worden. Der 49-Jährige hat bereits am 1. Juli die Nachfolge von Klaus Motoki Tonn angetreten. Die EMA gestaltet und koordiniert die Kommunikations-, Öffentlichkeits- und Pressearbeit der Landeskirche, ihre Präsenz in den sozialen Medien und das Veranstaltungsmanagement.

"Mit Joachim Lau haben wir zukünftig einen Leiter der Evangelischen Medienarbeit, der sich auf allen Ebenen der Landeskirche gut auskennt", sagte Arend de Vries, Geistlicher Vizepräsident im Landeskirchenamt und Mitglied des Verwaltungsrates der EMA. "Er wird gemeinsam mit dem engagierten Team der EMA das Kommunikationskonzept der Landeskirche umsetzen und die Kommunikationsarbeit in der ganzen Landeskirche voranbringen."

Landeskirche

Eine Woche zuvor war Benjamin Simon-Hinkelmann  als neuer Pressesprecher der Landeskirche und stellvertretender Direktor der EMA eingeführt worden. Der 1981 geborene Theologe hatte Anfang Juli die Nachfolge von Johannes Neukirch (60) übernommen, der auf eine Gemeindepfarrstelle in Hannover wechselt. Landesbischof Ralf Meister führte den neuen Sprecher bei einer Feier in der Neustädter Kirche in seine Aufgabe ein und verabschiedete zugleich dessen Vorgänger.

Simon-Hinkelmann übernimmt neben den Aufgaben als Pressesprecher der Landeskirche und der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen auch die Leitung der Abteilung Themenraum der EMA, die für die inhaltliche Gestaltung der Socialmedia-Kanäle und . Er wurde in Göttingen geboren und studierte evangelische Theologie in Bielefeld-Bethel, Heidelberg, Rom und Berlin studiert. Nach seinem Vikariat in Hessisch Oldendorf bei Hameln war er von 2010 bis 2015 Pastor in Bad Sachsa im Südharz und Öffentlichkeitsbeauftragter des Kirchenkreises Harzer Land sowie ab 2011 Pressesprecher im Sprengel Hildesheim-Göttingen.

2015 wechselte er als stellvertretender Pressesprecher in die Pressestelle der Landeskirche nach Hannover. Berufsbegleitend absolvierte er von 2013 bis 2015 den Studiengang "PR für Non-Profits". Er ist verheiratet mit Pastorin Riikka Hinkelmann und lebt in Neustadt am Rübenberge.

Simon-Hinkelmann ist nach Angaben der Landeskirche seit Mittwoch zugleich Leiter der Abteilung Themenraum und stellvertretender Direktor der Evangelischen Medienarbeit. Er wurde in Göttingen geboren und studierte evangelische Theologie in Bielefeld-Bethel, Heidelberg, Rom und Berlin studiert. Nach seinem Vikariat in Hessisch Oldendorf bei Hameln war er von 2010 bis 2015 Pastor in Bad Sachsa im Südharz und Öffentlichkeitsbeauftragter des Kirchenkreises Harzer Land sowie ab 2011 Pressesprecher im Sprengel Hildesheim-Göttingen.

 

2015 wechselte er als stellvertretender Pressesprecher in die Pressestelle der Landeskirche nach Hannover. Berufsbegleitend absolvierte er von 2013 bis 2015 den Studiengang "PR für Non-Profits". Er ist verheiratet mit Pastorin Riikka Hinkelmann und lebt in Neustadt am Rübenberge. Sein Vorgänger Johannes Neukirch wird nach mehr als zwölf Jahren als Pressesprecher zum 1. August Gemeindepastor in der Martin-Luther-Kirchengemeinde in Hannover-Ahlem.