Zwei Stühle auf einem Parkplatz können auch Arbeitsplatz eines Pfarrers sein. Bild: Bodo Boehnke

Ein WhatsApp-Chat zu Corona mit... Bodo Boehnke, dem "Parkplatz-Pastor"

Nachricht 22. April 2020

Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen - dachte sich auch Pastor Bodo Boehnke und verlegte seinen Arbeitsplatz kurzerhand auf die Parkplätze von Supermärkten. Zwei Stühle und Kaffee - viel mehr braucht er an diesen Tagen nicht. Per WhatsApp dokumentiert er, was er erlebt:

Schon in den ersten Stunden halten viele Vorbeikommende an, viele stutzen erstmal über das Wohnmobil auf dem Parkplatz, lächeln dann aber ob des „Pfaffen to go“, schreibt Boehnke per Whatsapp. Einige setzen sich auch, trinken einen Kaffee oder unterhalten sich einfach.

Nicht so schön fand wohl ein Passant das Gesprächsangebot – er meldete der der Polizei, dass jemand auf dem Parkplatz sitzen und Leute anpöbeln würde. Deshalb standen plötzlich zwei Polizisten vor Bodo Boehnke und sahen sich an, was er da tat. Als sie sahen, wie ruhig alles zugeht und sich eine Kundin positiv über die Aktion geäußerte, sind sie beruhigt weggefahren, schildert Boehnke.

Auch mit dem Bürgermeister hat der Pastor über die Aktion gesprochen. Der könne ihm die Aktion nicht verbieten, weil es privater Boden ist – Boehnke solle aber an seine Vorbild-Funktion denken.

Die Sonne steigt immer höher, Boehnke rückt seinen Stuhl unter die Markise des Wohnmobils. Mittags versorgt eine Dame aus der Bäckerei ihn mit Kaffee und Brötchen. Der Pastor hört weiter seinen Mitmenschen zu, fragt nach, fühlt mit.

"Interview" von Christine Warnecke

Mehr Gespräche über Kirche und Corona

Ein altes Telefon (Bild von Alexas_Fotos auf Pixabay)
Ein altes Telefon (Bild von Alexas_Fotos auf Pixabay)

Als Redaktion im Themenraum der Landeskirche Hannovers wollen wir unbedingt wissen, was alles passiert in Kirchengemeinden, Sozialstationen, Krankenhäusern und überall sonst, wo kirchliches Leben im engen und weiten Sinne stattfindet. Wir telefonieren beinahe täglich mit ganz unterschiedlichen Menschen und wollen von ihnen allen wissen: Wie verändert das Virus euer Leben? Und welche positive Energie setzt diese Extremsituation zugleich frei?

Hier geht es zur Übersichtsseite mit allen Telefonaten

Mehr Ideen für kirchliches Leben während der Corona-Pandemie

Vom "Glücksbaum" bis zum "Gottesdienst am Küchentisch" erreichen uns zahllose Ideen, wie trotz gebotenem Abstand halten soziale Nähe funktionieren kann. Eine Übersicht, die weiter ergänzt wird, haben wir unter kirchezuhause.de zusammengestellt. Nachmachen erwünscht! 

Hier geht es zur Übersichtsseite mit den Ideen