Regionalbischof Brandy zeichnet Kirchenvorsteher für 50 Jahre Ehrenamt aus

Nachricht 10. März 2020

Scheeßel/Kr. Rotenburg/Wümme. Der Stader Regionalbischof Hans Christian Brandy hat den Kirchenvorsteher Claus-Dieter Winkelmann aus Scheeßel für seinen langjährigen ehrenamtlichen Einsatz geehrt. Der 72-Jährige erhielt das "Silberne Facettenkreuz für besondere Verdienste" in der hannoverschen Landeskirche, wie der evangelische Regionalbischof am Montag mitteilte. Winkelmann bestimme seit seiner ersten Wahl im Jahr 1970 seit nunmehr 50 Jahren als Kirchenvorsteher und "Hüter der Zahlen" die Geschicke seiner Gemeinde mit.

Der gelernte Sparkassen-Betriebswirt habe das Ehrenamt in dem Jahr übernommen, als der erste "Tatort" über die Bildschirme flimmerte, Willy Brandt am Ehrenmal für die Toten des Warschauer Ghettos kniete und sich die "Beatles" trennten, sagte Brandy. Seitdem habe sich Winkelmann in rund 500 Kirchenvorstandssitzungen engagiert. Während seiner Amtszeit habe er in der Gemeinde fünf Superintendenten, 19 Pastorinnen und Pastoren und 64 Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher erlebt. Mit seiner Sorgfalt und Genauigkeit sei der Finanzexperte ein zuverlässiger und "guter Haushälter" für seine Gemeinde.

Das "Silberne Facettenkreuz" der Landeskirche Hannovers wird seit dem Jahr 2019 verliehen. Es geht auf eine Initiative von Landesbischof Ralf Meister zurück und ist als Auszeichnung für außergewöhnliches ehrenamtliches Engagement in der Landeskirche gedacht.

epd Landesdienst Niedersachsen-Bremen