Regionalbischof Klahr ehrt Alwin Pfanne für außergewöhnliches Engagement

Nachricht 20. Februar 2020

Marcardsmoor. Regionalbischof Dr. Detlef Klahr überreichte das „Silberne Facettenkreuz für besondere Verdienste“ der Landeskirche Hannovers während der Kirchenkreissynode des Evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Aurich in Marcardsmoor an Alwin Pfanne aus Aurich-Egels für seinen langjährigen und vielfältigen ehrenamtlichen Einsatz.

„Es ist mir eine besondere Freude diese landeskirchliche Auszeichnung zum ersten Mal im Sprengel zu verleihen und das silberne Facettenkreuz mit Alwin Pfanne einem Mann anzustecken, der sein Leben seit vielen Jahrzehnten in den Dienst unserer Kirche gestellt hat.“

Alwin Pfanne war über dreizehn Jahre Mitglied der Landessynode, Senator des Senats der Landeskirche Hannovers, war über viele Jahre Mitglied im Kirchenvorstand und im Kirchenkreisvorstand und leitet als Prädikant Gottesdienste in den Gemeinden.

Seit Jahren ist Alwin Pfanne zudem auch Geschäftsführer der Ostfriesischen Bibelgesellschaft, schreibt an den Plattdeutschen Losungen mit, engagiert sich in der Männerarbeit und war Mitglied in zukunftsweisenden Ausschüssen der Landeskirche, etwa im Öffentlichkeitsausschuss und im Ausschuss Missionarischer Chancen.

„Alwin Pfannes Mitarbeit, sein Mitdenken und Mittun werden sehr geschätzt. Seine ruhige, ja unaufgeregte Art in den Ausschüssen und Gremien ist stets konstruktiv und dabei von gründlicher Vorbereitung geprägt. Die Gemeinden im Kirchenkreis Aurich schätzen ihn als Prediger, der was zu sagen hat. Gottes Wort, seine eigene Verwurzelung im Glauben und die dabei den Menschen zugewandte Art zeichnen ihn in der Verkündigung aus“, würdigte Regionalbischof Klahr Alwin Pfanne in seiner Rede vor dem Kirchenkreistag.

„Im Namen unsere Landeskirche, verbunden mit dem Dank für ihre jahrzehntelange Treue zu ihrer Kirche und zum Auftrag unseres Herrn Jesus Christus, nämlich sein Wort zu verkündigen und seine Gemeinde zu bauen, überreiche ich ihnen als Erstem in unserem Sprengel dieses Silberne Facettenkreuz für ihr ehrenamtliches Engagement“, so Klahr.

Alwin Pfanne bedankte sich für die überraschende Auszeichnung, nicht ohne darauf hinzuweisen, dass diese Ehrung ja kein Schlussstrich sei. Er wolle auch weiterhin ehrenamtlich für seine Kirche tätig bleiben. Dazu wünschten alle Mitglieder der Kirchenkreissynode mit viel Applaus Gottes Segen.

Das „Silberne Facettenkreuz“ der Landeskirche Hannovers gibt es seit dem Jahr 2019 und geht auf eine Initiative von Landesbischof Ralf Meister zurück. Es ist als Auszeichnung für außergewöhnliches ehrenamtliches Engagement in der Landeskirche gedacht.

Öffentlichkeitsarbeit im Sprengel Ostfriesland-Ems