Treffen zur Konfessionsökumene und zu Weltanschauungsfragen im Kloster Frenswegen

Nachricht 12. Februar 2020

Freude über ökumenische Zusammenarbeit

Frenswegen. Nordhorn. Die beiden Regionalbischöfe für die Evangelisch-lutherischen Sprengel Ostfriesland-Ems und Osnabrück, Dr. Detlef Klahr und Dr. Birgit Klostermeier, trafen sich zu einer gemeinsamen Konferenz mit den Beauftragten für Konfessionsökumene und Weltanschauungsfragen aus ihren Sprengeln im Kloster Frenswegen.

Dr. Klahr plädierte für eine Offenheit in der Begegnung mit anderen Kirchen. „Sich in einem offenen Gespräch auf Gemeinsamkeiten zu besinnen, kann Grundlage einer möglichen Zusammenarbeit werden“, betonte Dr. Klahr und lobte die gute Zusammenarbeit in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK), zu der mittlerweile 23 Kirchen gehören. Es sei Mut machend, wie das gemeinsame Bekenntnis zu Jesus Christus die Zusammenarbeit der Christen untereinander fördere und dabei helfe, gemeinsame Aufgaben in der Gesellschaft zu übernehmen, so Dr. Klahr.

Mit Sorge hingegen beobachte der Regionalbischof, dass die Verfolgung der Christen weltweit stark zugenommen habe und rief dazu auf, in den Gemeinden für die verfolgten Christen zu beten. Es sei geboten der Verfolgung politisch und im Gebet entgegenzutreten.

Regionalbischöfin Dr. Klostermeier verabschiedete sich aus dieser Runde. Landesbischof Ralf Meister entpflichtet sie am Sonnabend, den 7. März 2020, um 15.00 Uhr in der St. Marien-Kirche Osnabrück nach fünf Jahren von ihren Aufgaben als Regionalbischöfin. Die 60-Jährige promovierte Theologin und Soziologin möchte künftig als selbstständige Organisationsberaterin und Coach arbeiten.

Inhaltlich standen die Bedeutung der Taufe im ökumenischen Gespräch im Mittelpunkt der Begegnung in Frenswegen und auch die Frage nach dem Zusammenhang von Taufe und Kirchenzugehörigkeit.

In den Berichten der Kirchenkreisbeauftragten wurde deutlich, wie erfreulich gut sich die Zusammenarbeit mit anderen Kirchen vor Ort gestaltet. Dabei steht das Miteinander angesichts gesellschaftlicher Herausforderungen im Zentrum.

Die Referenten für Konfessionsökumene und Weltanschauungsfragen aus dem Haus kirchlicher Dienste in Hannover, die Pastoren Woldemar Flake und Jürgen Schnare gaben einen aktuellen Einblick in ihre Arbeitsbereiche.

Öffentlichkeitsarbeit Sprengel Ostfriesland-Ems