Susanne Feldgen als Diakonin eingesegnet

Nachricht 08. Februar 2020

Celle. Susanne Feldgen ist von Superintendentin Dr. Andrea Burg-Lempart als neue Diakonin in der ev. luth. Kirche St. Cyriakus in Groß Hehlen (Celle) eingesegnet worden. 

Susanne Feldgen wurde in Thedinghausen geboren und ist in Achim bei Bremen aufgewachsen. Seit sie 13 Jahre alt war, war sie als Ehrenamtliche in der Evangelischen Jugend aktiv, hat dort von Freizeiten bis zu Krippenspielen „alles Mögliche“ mitgemacht. 

Von 2014 bis 2018 studierte Susanne Feldgen in Hannover Religionspädagogik und Soziale Arbeit und ist seit September 2019 als Diakonin in Celle tätig: jeweils mit einer halben Stelle in der St. Cyriacus Kirchengemeinde für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie im Kirchenkreisjugenddienst mit dem Schwerpunkt der schulnahen Jugendarbeit.

Susanne Feldgens biblischer Leitspruch ist aus dem 2. Korinther-Brief (5,7): „Denn wir wandeln im Glauben und nicht im Schauen.“ „Unser Glaube trägt uns durchs Leben“, erklärt sie, „wie ein paar Schuhe. Er kann uns einen festen Stand schenken. Und auch Paulus ist gewandert und hat das Evangelium in die Welt getragen. Das möchte ich auch tun, für den christlichen Glauben begeistern und mit Kindern und Jugendlichen Fragen stellen und Antworten suchen.“

Christine Warnecke