Düshorn: Viel Applaus für bunte Musik-Mischung

Nachricht 28. Oktober 2019

Songs von Liebe und Melancholie - und vom Winter

Düshorn. Daisy Chapman aus England hat am Sonntag Musikliebhaber in der Düshorner Kirche im Heidekreis unterhalten. Unterstützt von Geigerin Sue Lord trug Chapman mit Gesang und Piano sehr unterschiedliche Songs aus ihrem umfangreichen Repertoire vor. Das Programm reichte von langsamen melancholischen Balladen bis hin zu schnellen und dynamischen Stücken.

Den Auftakt machte "The Sinner's Song", ein nachdenkliches Lied, das thematisch gut in eine Kirche passt. Dazu zählte auch der nach der Pause gespielte Song "The Decalogue". Eindrucksvoll waren auch "Madame Jeneva", inspiriert von dem Gemälde "Gin Lane" des englischen Malers William Hogarth aus dem Jahre 1751, und der Titelsong ihres aktuellen Albums "Good Luck Songs". 

Die kalte Jahreszeit begrüßte Chapman mit mehreren stimmungsvollen Winterliedern wie "Shameless Winter". Zudem sang sie ihrer Heimatstadt Bristol das schwungvolle Liebeslied "Generation Next". Mit gewaltiger Stimme und harmonischer Begleitung begeisterte sie ihr Publikum, das sich am Ende mit donnerndem Applaus bedankte und daraufhin gleich zwei Zugaben spendiert bekam.

Pastor Bernd Piorunek, Düshorn