Evangelische Gästehäuser heißen zukünftig "Himmlische Herbergen"

Nachricht 13. Juni 2019
Hanns Lilje Haus_Evangelische Haeuser
Auch das Hanns-Lilje-Haus in Hannover zählt mit zu den Himmlischen Herbergen. Foto: Evangelische Häuser

Hannover. Die evangelischen Tagungs- und Gästehäuser in Deutschland geben sich einen neuem Namen. Als "Himmlischen Herbergen" stellen sie sich erstmals vom 20. bis 22. Juni auf dem Kirchentag in Dortmund vor, wie die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland am Mittwoch in Hannover mitteilte. Unter www.himmlische-herbergen.de könnten Einzelgäste oder Gruppen bis 400 Personen bereits eine passende Unterkunft für Arbeitstreffen oder Freizeit buchen.

Die Arbeitsgemeinschaft evangelischer Tagungs- und Gästehäuser in Deutschland wurde 2013 gegründet und hat ihren Sitz in Hannover. Der Zusammenschluss vertritt rund 300 Jugend-, Bildungs-, Tagungs- und Ferienhäuser in Deutschland und Europa. Insgesamt gibt es in Deutschland rund 700 evangelische Häuser mit unterschiedlichen Profilen - von Heu-Herberge bis Sternehotel. Sie werden getragen von Landeskirchen, der evangelischen Jugend oder kirchlichen Werken.

epd Landesdienst Niedersachsen-Bremen