"Leitung zu Gott" - besondere Telefonzelle in Debstedt

Nachricht 14. April 2019

Debstedt. Vor dem Debstedter Gemeindehaus erlebt die gute alte Telefonzelle ein Comeback: Direkt neben der bunten Haltestellenbank der Evangelischen Jugend steht sie und wartet auf alle, die an einer direkten "Leitung zu Gott" interessiert sind: Denn hier gibt es seine private Nummer.

"Mit sechs Männern haben wir die Telefonzelle aus Beverstedt abgeholt", berichtet Christa Maschke. Die Debstedter Pastorin ist von der Aktion der Evangelischen Jugend im Sprengel Stade sehr angetan und stieß bei ihrem Kirchenvorstand auf offene Ohren. Und deshalb thront der schwere grau-rosa farbene Glaskasten jetzt da: "Mit einem Frontlader haben wir ihn an seinen Bestimmungsort gstellt", berichtet Christa Maschke.

Und was hat es nun auf sich mit der Zelle, die nach Ostern täglich von 12 bis 20 Uhr geöffnet ist? In der Zelle befindet sich ein Telefon, mit dem man anrufen kann. Bei Sorgen gerne die Telefonseelsorge oder die "Nummer gegen Kummer", die für Kinder da ist. Die entsprechenden Telefonnummern und weiteres Infomaterial liegen in der Zelle aus, genauso wie Bibelstellen für Notfallsituationen.

Wer schon immer mal einen Brief an Gott schreiben wollte, der findet den entsprechenden Briefkasten gleich neben der Telefonzelle. "Einmal in der Woche wird er geleert", sagt Christa Maschke.

Sie will die Zelle mit dem "direkten Draht nach oben" zum Beispiel auf dem Gemeindefest am 2. Juni einbinden. "Ich finde, das ist ein tolle Gelegenheit, um über und mit Gott ins Gespräch zu kommen. Man muss davon erzählen, dass Gott für uns eine Adresse, ein Ansprechpartner ist." In die Arbeit mit Kindern und Konfirmanden will die Theologin die Zelle ebenfalls einbinden.

Die Telefonzelle steht dem Kirchenkreis Wesermünde zur Verfügung. Die Gemeinde Debstedt ist die erste, die sie aufstellt. "Wir haben sie bis Ende Juni."

Info: Die Telefonseelsorge ist unter 0800/111 0 111 oder 0800/111 0 222 zu erreichen. Die "Nummer gegen Kummer" lautet: 116 111.