Evangelische Frauen schließen sich zusammen

Nachricht 05. April 2019
LAG_Gleichstellung_Vorstand_Zusammenschluss Frauen Nds
Vorstand der Landesarbeitsgemeinschaft Frauen- und Gleichstellungsarbeit der evangelischen Kirchen in Niedersachsen. V.l.: Bettina Rehbein (HkD), Dr. Andrea Schrimm-Heins (Vorsitzende ELKiO), Hella Mahler (Landeskirche); Fotos: Schulz-Achelis, Brockmeyer

Hannover/Oldenburg. Evangelische Frauen in Niedersachsen haben sich zu einer Landesarbeitsgemeinschaft zusammengeschlossen. Das Ziel sei, mit einer Stimme zu sprechen und eigene Anliegen gemeinsam im Landesfrauenrat vorzutragen, teilten die Initiatorinnen am Donnerstag in Hannover mit.

Zur Arbeitsgemeinschaft gehören bislang die Frauenorganisationen und Gleichstellungsbeauftragten der Landeskirchen Hannover und Oldenburg sowie der Evangelisch-reformierten Kirche mit Sitz in Leer.

Im Landesfrauenrat sind die evangelischen Frauen seit Ende 2018 mit vier Delegierten vertreten. Wichtige Themen der Frauenarbeit seien etwa die drohende Altersarmut vieler Frauen wegen niedriger Renten sowie die Gewalt gegen Frauen im Alltag.

epd Landesdienst Niedersachsen-Bremen