Ausstellungseröffnung „Menschen. Rechte. Leben."

Nachricht 04. April 2019

Die Wanderausstellung der EKD-Menschenrechtsinitiative #freiundgleich ist erstmals in Hamburg zu sehen

EKD_Logo_lila
Bild: Evangelische Kirche in Deutschland

Hamburg. Am 10. April 2019 um 17 Uhr eröffnet Kirsten Fehrs, Bischöfin im Sprengel Hamburg und Lübeck der Evangelischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche), in der Hauptkirche St. Katharinen in Hamburg die Ausstellung „Menschen. Rechte. Leben“. Es ist das erste Mal, dass die im Rahmen der EKD-Menschenrechtsinitiative #freiundgleich entstandene Wanderausstellung gezeigt wird. Anschließend werden die Ausstellungsobjekte in ganz Deutschland in verschiedenen Gemeinden zu sehen sein.
 
„Die Ausstellung regt nicht nur zum Nachdenken an, sondern ruft zum Engagement auf: Für die Freiheit des Glaubens und Gewissens, aber auch für das Recht auf Asyl, den Schutz der Familie und das Recht auf Bildung und auf soziale Sicherheit“, sagte Kirsten Fehrs, die auch Mitglied des Rates der EKD ist, im Vorfeld. „All diese Menschenrechte wurzeln für uns in dem Glauben, dass Gott selbst den Menschen ihre Würde geschenkt hat.“
 
Kernelemente der Ausstellung sind drei begehbare Menschenrechts-Boxen und ein großer Menschenrechte-Turm aus gestapelten Pappelementen. Diese und weitere kleine Objekte werden im Altarraum der Hauptkirche St. Katharinen zu sehen sein. Sie zeigen was Menschenrechte mit dem Alltag zu tun haben und wie man selbst aktiv werden kann, um sich für die Rechte anderer einzusetzen.
 
Zur Eröffnung führt Kirsten Fehrs kurz in die Ausstellung ein. Es schließt sich ein Gespräch mit Birgit und Horst Lohmeyer, Stefan Staender und Mattea Weihe an, die davon erzählen, wie sie sich in ihrem Alltag ganz konkret für die Menschenrechte einsetzen.
 
Die Wanderausstellung „Menschen. Rechte. Leben.“ richtet sich gleichermaßen an Jugendliche, Erwachsene und Familien. Sie spricht einzelne Besucherinnen und Besucher an, kann aber auch von kleineren Gruppen besucht werden. Konzipiert ist sie für Kirchen- und Gemeinderäume unterschiedlicher Art und Größe, eignet sich aber auch für den Einsatz in Schulen, Tagungshäusern, Begegnungsstätten und ähnlichen öffentlich zugänglichen Räumen und Gebäuden. Bei Interesse kann sie über die Internetseite gebucht werden.

Pressestelle der EKD