Kinderkirche zum Weltgebetstag im Südharz

Nachricht 04. März 2019

Bad Lauterberg. „Wer kommt denn alles aus Bad Sachsa?“, fragte Jugendpastor Simon Burger in die Runde und ganz viele Hände schossen in die Höhe. So ging es weiter, bis die Orte Bad Lauterberg, Barbis, Bartolfelde, Osterhagen und Steina ebenfalls abgefragt waren. Schließlich hatte die gesamte Bäderregion zu dieser besonderen Kinderkirche zum Weltgebetstag eingeladen und mehr als 30 Kinder waren der Einladung gefolgt.

Im Gemeinderaum der St. Andreas-Kirche wurden in der Mitte des Sitzkreises Informationen zum Landes-Motto „Slowenien“ zusammengestellt und mit dem Beamer an die Wand projiziert. Wussten Sie zum Beispiel, dass die Pferderasse Lipizzaner, die in der Spanischen Hofreitschule die tollsten Dressurlektionen absolviert, aus diesem Land stammt?

Auch was auf Slowenisch „Guten Tag“ heißt, lernten die Kinder: „Dober Dan“. Dieses Lied stimmten alle gemeinsam mit Heiner Hunke an, bevor die biblische Geschichte vom Großen Gastmahl, Lukas 14,15-24, als modernes Anspiel präsentiert wurde. „Es zeigt, dass wir alle mit unseren unterschiedlichsten Gaben bei Gott willkommen sind“, so Simon Burger, der den gemeinsamen Vormittag mit allen umliegenden Kinderkirchenteams vorbereitet hatte und gestaltete.

Dabei wurde miteinander gesungen, getrommelt, an verschiedenen Stationen Grottenolme, Bienen und ein Daumenkino gebastelt. Und im Anschluss gab es noch Landestypisches auf den Tisch: So zum Beispiel slowenische Wallnussrollen und Mettbällchen. Was die Teilnehmer an der Kinderkirche am Besten fanden? „Ich finde die Spiele toll, die wir immer machen!“, fand Josie. Die standen natürlich auch diesmal auf dem Programm. Und Alina sagte ganz ehrlich, wie Kinder nun mal so sind: „Hier gibt es manchmal ganz leckere Himbeer- und Waldmeisterschorle. Aber auch das Basteln finde ich toll. Ich komme ganz oft zur Kinderkirche.“

Was bei jeder Kinderkirche, egal ob in St. Andreas Bad Lauterberg oder in einem der anderen Orte, immer gleich ist, ist der gemeinsame Abschluss mit Gesang, diesmal in der Kirche. „Ein Fest, ein Fest – wir feiern heut' ein Fest...“, dieser Ohrwurm wird den Kindern wohl noch länger im Gedächtnis bleiben. Und der Moment, als alle ihre bunten Tücher freudig jubelnd in die Luft warfen...

Öffentlichkeitsarbeit im Kirchenkreis Harzer Land