Hannoversche Pastorin predigt bei Kirchentag vor 70.000 Menschen

Nachricht 22. Februar 2019

Dortmund/Hannover. Die hannoversche Pastorin Sandra Bils (42) wird am 23. Juni die Abschlusspredigt beim 37. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dortmund halten. Sie wird im Signal Iduna Park sprechen, wie der Kirchentag am Freitag in Dortmund bekanntgab. Bils ist Pastorin bei der ökumenischen Bewegung "Kirchehoch2" in Hannover, die neue Ideen für Kirche und Glauben in die Gesellschaft tragen will.

Im Stadion Signal Iduna Park spielt sonst der Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund. Es fasst rund 70.000 Besucher. Der Gottesdienst wird live im ZDF übertragen. Er steht unter dem Motto "Werft euer Vertrauen nicht weg" - ein Wort aus dem biblischen Hebräerbrief.

Zum Kirchentag vom 19. bis 23. Juni erwarten die Veranstalter rund 100.000 Dauerteilnehmer. Parallel zum großen Schlussgottesdienst im Stadion gibt es auf der Seebühne im Westfalenpark einen Gottesdienst mit Superintendentin Kristin Jahn aus Altenburg in Thüringen.

Beim zentralen ökumenischen Gottesdienst an Fronleichnam am 20. Juni werden die Dortmunder Superintendentin Heike Proske sowie der katholische Stadtdechant Andreas Coersmeier im Dialog predigen. Proske war bis zum vergangenen Jahr Generalsekretärin der Deutschen Seemannsmission mit Sitz in Bremen.

epd Landesdienst Niedersachsen-Bremen