„Orgel des Monats Februar 2019“ in Otterndorf

Nachricht 15. Februar 2019

Großes Engagement für eine enorme Herausforderung

Otterndorf. Die mehr als 275 Jahre alte Orgel in der St. Severi-Kirche in Otterndorf (Niedersachsen) ist die „Orgel des Monats Februar 2019“ der Stiftung Orgelklang. Die Sanierung des 46 Register und 2676 Pfeifen umfassenden Instruments von Dietrich Christoph Gloger fördert die von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) gegründete Stiftung in diesem Jahr mit 5000 Euro.

Die Reinigung, Aufarbeitung und Restaurierung der historischen Substanz des 1742 erbauten Instruments wird nach der Instandsetzung der Orgelempore beginnen. Danach sollen die minderwertigen Prospektpfeifen ersetzt und der gesamte Prospekt restauriert werden. Insgesamt wird das Projekt rund 1,7 Millionen Euro kosten.

Diese finanzielle Herausforderung geht die Gemeinde mit dem mehr als 90 Mitglieder zählenden örtlichen Förderverein an. An Ideen mangelt es nicht: Zum 275. Geburtstag der Orgel im Jahr 2017 wurde eine „Orgel-Briefmarke“ hergestellt; aus dem 18 Quadratmeter großen „Geburtstags-Banner“, das bis Oktober an der nördlichen Außenwand von St. Severi hing, werden Tragetaschen genäht. Die Erlöse aus diesen Aktionen kommen der Orgelsanierung ebenso zugute wie die aus dem Verkauf einer eigens produzierten Orgel-CD.

Die Orgelbeauftragte von Otterndorf Irmgard Kröncke ist zuversichtlich, dass das Projekt erfolgreich abgeschlossen werden kann: „Die Herausforderung ist groß, aber unser ehrenamtliches Potenzial auch!“

Pressestelle der EKD