Ökumenischer Kreuzweg unter dem Motto "Ans Licht"

Nachricht 03. Dezember 2018

Hannover/Düsseldorf. Der Ökumenische Kreuzweg der Jugend steht im kommenden Jahr unter dem Motto "Ans Licht". Interessierte können Bilder, Texte, Noten, Musik sowie eine neue App zum Mitbeten ab sofort im Internet bestellen oder herunterladen, wie die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland am Freitag in Hannover mitteilte. Jugendleiter könnten die Materialien direkt nutzen oder an die Lebenssituationen der Jugendlichen anpassen.

Für den Jugendkreuzweg 2019 sei die erstmals 2017 angebotene Smartphone-App neu konzipiert worden, hieß es. Sie mache alle Materialien über das Handy zugänglich. Eine besondere Version biete unter anderem die Möglichkeit, Texte in der App zu verändern. Jugendliche könnten zudem eine "Single Prayer App" sowohl für das persönliche Gebet zu Hause als auch für unterwegs nutzen, hieß es.

1958 wurde der Ökumenische Jugendkreuzweg als "Gebetsbrücke" zwischen jungen katholischen Christen in der Bundesrepublik und der DDR gegründet. Seit 1972 wird er ökumenisch begangen. Mit jährlich knapp 60.000 Teilnehmenden gehört er zu den größten ökumenischen Jugendaktionen. Träger sind die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland mit Sitz in Hannover, die Arbeitsstelle für Jugendseelsorge der katholischen Deutschen Bischofskonferenz und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend.

epd Landesdienst Niedersachsen-Bremen