Ulrike Drömann ist Theologischer Vorstand und nun auch Pastorin im Ehrenamt

Nachricht 14. August 2018
Ordination Ulrike Drömann_mit Lasup Rathing
Lobetal-Vorstand Ulrike Drömann wurde am 12. August 2018 in der Kirche „Zum Guten Hirten“ durch Landessuperintendent Dieter Rathing zur Pastorin im Ehrenamt ordiniert. Foto: Markus Weyel

Celle. Ulrike Drömann ist seit 1. August neuer theologischer Vorstand des Diakonie-Unternehmens Lobetalarbeit in Celle. Die 51-Jährige ist damit Nachfolgerin von Pastor Carsten Bräumer, der Ende vergangenen Jahres als theologischer Vorstand und Vorstandsvorsitzender zur Theodor-Fliedner-Stiftung in Mülheim an der Ruhr gewechselt war. Am 12. August ordinierte Landessuperintendent Dieter Rathing die Theologin in der Kirche der Lobetalarbeit „Zum Guten Hirten“ zur Pastorin im Ehrenamt.

Ulrike Drömann legte bereits 1997 das Zweite Theologische Examen bei der Landeskirche Hannovers ab. Seit 1999 arbeitet sie in der Lobetalarbeit. Zuletzt leitete sie das Geschäftsfeld Bildung und Ausbildung, zu dem eine Tagesbildungsstätte, Kindergärten sowie Ausbildungsstätten für soziale Berufe gehören. Die Aufgabe des kaufmännischen Vorstands wird seit November 2017 von der Diplom-Kauffrau Christine Petersen, die gleichfalls seit vielen Jahren für die Lobetalarbeit tätig ist und seit 2012 stellvertretender Vorstand war.

Die Lobetalarbeit ist ein diakonisches Unternehmen mit rund 1300 Mitarbeitenden. Die Einrichtung betreut insgesamt rund 1800 Menschen, unter ihnen Behinderte und Senioren. Hinzu kommen Schüler, die eine Ausbildung in sozialen Berufen absolvieren, sowie Kinder in Kindertagesstätten und unbegleitete jugendliche Asylsuchende.

Öffentlichkeitsarbeit im Sprengel Lüneburg