Hildesheimer Literaturhaus startet in neue Spielzeit

Nachricht 13. August 2018
Literaturhaus St. Jakobi in Hildesheim
St. Jakobi Kirche in Hildesheim. Bild: Hanns-Lilje-Stiftung/privat

Hildesheim. Mit namhaften Autoren wie Navid Kermani startet das Literaturhaus St. Jakobi in Hildesheim im September in seine neue Spielzeit. Das Programm stehe unter dem Motto "Land" und mische unter anderem Debütromane mit bewährten Formaten, sagte Intendant Dirk Brall am Donnerstag. Am 17. Dezember sprechen der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) und der hannoversche Landesbischof Ralf Meister über Lieblingsbücher und die Inspiration durch Literatur.

Kermani erzählt am 22. September über seinen Bestseller "Entlang den Gräben" und seine Reise von seiner Heimatstadt Köln durch Osteuropa bis ins iranische Isfahan. Dies sei eins der Highlights der Spielzeit, sagte Brall. Eröffnet wird die Spielzeit von der Schriftstellerin und Hildesheimer Literatur-Professorin Annette Pehnt, dem evangelischen Superintendenten Mirko Peisert und Vertretern vom Projektbüro zur Bewerbung um die Kulturhauptstadt, die ihre literarischen Positionen zum Thema "Land" vorstellen.

Zum Wintersemester starte das Literaturhaus zudem am 18. Oktober in Kooperation mit dem Literarischen Institut der Universität Hildesheim eine neue Poetikdozentur. Zu Beginn lade die ungarisch-schweizerische Autorin Melinda Nadj Abonji gemeinsam mit dem Beatboxer Jurczok zu einem "literarisch-musikalischen Grenzgang" ein.

Die Lesungen in der 2014 gegründeten Literaturkirche würden bewusst nicht als Monologe gestaltet, sondern die Autoren stellten ihre Werke im Gespräch mit Moderatoren vor, betonte Brall. "Das baut eine Brücke zum Publikum und führt zu spontanen Äußerungen und besonderen Momenten." In der 500 Jahre alten Pilgerkirche werde für das Spielzeit-Motto außerdem ein neues Bühnenbild entworfen.

Das Literaturhaus habe in der vergangenen Spielzeit bis zu 1.500 Gäste gezählt, manche Veranstaltungen seien mit 220 Plätzen ausverkauft gewesen. Die spätmittelalterliche St.-Jakobi-Kirche im Hildesheimer Stadtzentrum ist seit 2014 eine von vier größeren Kulturkirchen der hannoverschen Landeskirche.

epd Landesdienst Niedersachsen-Bremen