"Erstausstattung" für Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher

Nachricht 31. Mai 2018

Hannover. Alle der rund 10.000 Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher erhalten über ihre Gemeinden in den nächsten Wochen ein Handbuch und ein Andachtsbuch, die das Arbeitsfeld Gemeindeleitung im Haus kirchlicher Dienste erstellt hat. In diesen Tagen beginnt der Versand an die rund 1300 Kirchengemeinden der Landeskirche. Außerdem erhalten die Mitglieder der Leitungsgremien erstmals ein Workbook zu einem Kartenset, in dem 25 biblische Charakterköpfe porträtiert werden: Mit diesem originellen „Team-unser-Spiel“ werden Gesprächsanregung gegeben, die unter anderem zur Teambildung im neuen Kirchenvorstand (KV) helfen können.   

„Unsere Kirche lebt davon, dass Menschen bereit sind, mitzuarbeiten und ehrenamtlich Leitung zu übernehmen. Wer Verantwortung übernimmt, muss selbstbewusst und kompetent wirken können. Dazu sind Informationen und Grundlagenkenntnisse unabdingbar. Hierfür bietet das Material eine sehr gute Basis“ sagt die neue Landespastorin für Ehrenamtliche Susanne Briese.

Das neue Handbuch für Kirchenvorstände soll für die KV-Arbeit nötigen Hintergrundinformationen liefern. Es gibt Hinweise zur Zusammenarbeit und Kommunikation im KV, listet Standards für das Ehrenamt auf, zeigt den landeskirchlichen Aufbau und gibt einen kurzen Abriss der Geschichte der Landeskirche. Im Hauptteil des Handbuches finden sich in alphabetischer Reihenfolge kurze Artikel zu fast allen Fragen, die in der Kirchenvorstandsarbeit im Laufe dieser Periode auf der Tagesordnung stehen könnten. Die Kontaktdaten der sachkundigen Autorinnen und Autoren sind im Anhang mit abgedruckt und man kann sich mit weitergehenden Fragen telefonisch oder per Mail gerne an sie richten. Darüber hinaus enthält das Handbuch wichtige Adressen kirchlicher Einrichtungen, die in bestimmten Sachfragen weiterhelfen können und ganz praktische Hilfen und Anregungen rund um die Kirchenvorstandsarbeit.

Das Büchlein "Andachten im Kirchenvorstand" gibt auf rund 140 Seiten Hinweise zum "Setting" einer Kurzandacht im Kirchenvorstand und Tipps, wie auch ehrenamtliche Kirchenvorsteher und Kirchenvorsteherinnen solche Andachten gestalten können. Vor allem enthält es Texte, die für ein Andacht verwendet werden können und für jede Gemeinde sogar eine CD mit passenden Liedern, die gesungen werden können. Die Autoren geben zudem Literaturhinweise für Andachten und Gottesdienste.

Öffentlichkeitsarbeit im Haus kirchlicher Dienste