Rund 1.300 Bläser aus Niedersachsen zu Landesposaunenfest erwartet

Nachricht 23. Mai 2018
Landesposaunenfest 2018

Leer. Rund 1.300 Bläserinnen und Bläser aus Niedersachsen werden am 8. /9. Juni im ostfriesischen Leer zum Landesposaunenfest der hannoverschen Landeskirche erwartet. Das Fest unter dem plattdeutschen Motto "As de Wind weiht" sei eine Würdigung für die größtenteils ehrenamtlichen Musikerinnen und Musiker, sagte der Landessuperintendent des Sprengels Ostfriesland-Ems, Detlef Klahr, am Dienstag in Leer. "Ohne die Posaunenchöre wären unsere Kirchengemeinden ein ganzes Stück ärmer."

Das Landesposaunenfest sei ein Forum für die Musiker und offen für Zuhörer, betonte die evangelische Landesposaunenpastorin Marianne Gorka. "Die Bläserfamilie soll sich selbst feiern und zeigen, was sie kann." Auf dem Festprogramm stehen deshalb Workshops, Darbietungen auf kleineren Bühnen in der ganzen Stadt, Gottesdienste sowie drei große Konzerte. Dort spielen unter anderem der "Walsroder Bläserkreis" und das Ensemble "Akzente Brass" unter der Leitung von Hayo Bunger, Landesposaunenwart für den Bezirk Ostfriesland-Ems.

Anlässlich des 89. Geburtstags von Anne Frank in diesem Jahr wird außerdem das Brass-Oratorium "Anne - Damit wir klug werden" mit etwa 100 mitwirkenden Sängern und Bläsern aufgeführt. Das jüdische Mädchen Anne Frank kam 1945 im Konzentrationslager Bergen-Belsen bei Celle im Alter von 15 Jahren ums Leben. Durch die Veröffentlichung ihres Tagebuches wurde sie weltbekannt.

Zu den weiteren herausragenden Ereignissen zählen eine "Abend-Serenade" am Hafen und das sogenannte "Leericho-Crescendo". Das Fest endet mit einem Open-Air-Gottesdienst mit Regionalbischof Klahr, dem Geistlichen Vizepräsidenten der Landeskirche, Arend de Vries, und dem Landesjugend-Posaunenchor.

In der hannoverschen Landeskirche wird seit rund 70 Jahren ein überregionales Posaunenfest organisiert, mittlerweile im vierjährigen Rhythmus. In Ostfriesland war es zuletzt 1982 zu Gast, damals in Aurich. 2014 wurde es in Lüneburg ausgerichtet. In der hannoverschen Landeskirche gibt es 670 Posaunenchöre mit rund 13.000 Musikern aus allen Generationen.

epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen