Auszeichnung für Motorradgottesdienst aus Einbeck

Nachricht 20. April 2018
Motorradgottesdienst_Bischof_2013
Sternfahrt und Motorradgottesdienst mit Landesbischof Ralf Meister (Symbolbild). Bild: Dethard Hilbig, epd-Bild

Einbeck/Kassel. Der von der Stiftung zur Förderung des Gottesdienstes gestiftete Gottesdienstpreis geht in diesem Jahr an die Motorrad-gottesdienste im südniedersächsischen Einbeck und in Hamburg. Der Hamburger Gottesdienst überzeuge durch sein innovatives Konzept, der Einbecker Gottesdienst treffe das Lebensgefühl der Biker punktgenau, begründete der Vorsitzende der Stiftung, Stephan Goldschmidt, am Mittwoch in Kassel die Entscheidung der Jury. Der Preis ist mit 2.500 Euro dotiert.

Der Hamburger Gottesdienst gelte als "Mutter der Motorradgottesdienste" mit einem ausgereiften Konzept, erläuterte Goldschmidt. Der Gottesdienst in Einbeck sei dagegen Teil des gemeindlichen Gottesdienstprogramms und eher unspektakulär. Die Predigerin Susanne Hornung, die selbst Bikerin sei, habe das Lebensgefühl der Zielgruppe aber gekonnt in Beziehung zu einem Bibeltext gesetzt. In beiden Gottesdiensten werde deutlich, dass Motorradfahren Emotionen wecke und Ausdruck eines Lebensgefühls sei.

Die Stiftung zur Förderung des Gottesdienstes mit Sitz in Kassel vergibt den Gottesdienstpreis bereits zum zehnten Mal. Bewertet wurden unter anderem die theologische, ästhetische und sprachliche Qualität sowie das besondere Gemeinschaftserlebnis.

epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen