Parlamentspräsidentin besucht Kinderkrippe "Landtags Lüttje"

Nachricht 05. April 2018

Hannover. Die niedersächsische Landtagspräsidentin Gabriele Andretta hat am Mittwoch der neuen Parlaments-Kinderkrippe "Landtags Lüttje" einen Besuch abgestattet. Die im Februar gegründete Einrichtung im ehemaligen "Café an der Marktkirche" in Hannovers Innenstadt bietet in zwei Gruppen Platz für 30 Kinder zwischen ein bis drei Jahren. Sie habe das Projekt seit Beginn der Planungen unterstützt, betonte Andretta: "Die Krippe ist mir immer ein besonderes Herzensanliegen gewesen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie schwer es ist, Beruf und Kinder unter einen Hut zu bringen."

Schon als junge Abgeordnete mit damals zwei kleinen Kindern hätte sie sich eine Landtagskita gewünscht, sagte die Landtagspräsidentin: "Vieles wäre einfacher gewesen." Als Gastgeschenk brachte Andretta vier bunte Hüpfpferde mit, auf denen die Kinder zukünftig toben können. Betreiber der Kinderkrippe ist die evangelische Marktkirchen-Gemeinde. Die Kosten werden anteilig von der Gemeinde und der Stadt Hannover getragen. Für die Kinder von Abgeordneten und Landtagsangestellten sind 20 Belegplätze reserviert.

epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen