Pilgerweg Loccum-Volkenroda startet in die neue Saison

Nachricht 29. März 2018
Unterwegs auf dem Pilgerweg. Bild: Landeskirche

Loccum/Kr. Nienburg. Der Pilgerweg zwischen dem niedersächsischen Loccum und dem thüringischen Volkenroda startet ab Ostern in die neue Saison. Einige Wege entlang der rund 300 Kilometer langen Route seien allerdings noch durch das Sturmtief Friederike gesperrt, teilte ein Sprecher vom Haus kirchlicher Dienste am Mittwoch in Hannover mit. Hinweise zu Ausweichstrecken seien, soweit bekannt, auf der Homepage zum Pilgerweg vermerkt oder könnten regional erfragt werden.

Ab dem Osterwochenende könnten die Wanderer auch wieder die verlässlichen und gastfreundlichen Angebote der vielen Kirchengemeinden und Klöster wahrnehmen, hieß es. Dazu zählten geöffnete Kirchen, ausliegende Pilgerstempel, Gesprächsangebote und Pilgersegen. Auch Tages-Etappen oder mehrtägige Pilgerreisen mit zertifizierten Begleitern könnten in Anspruch genommen werden. Die Pilgersaison läuft traditionell bis zum Reformationstag (31. Oktober).

Im Internet steht ein "Pilgerwegnavigator" unter www.loccum-volkenroda.de zur Verfügung, mit denen Pilger ihre Etappen planen können. Jährlich sind mehr als 3.000 Menschen mit Pilgerpass auf einer oder mehrerer der 17 Etappen oder auf der ganzen Strecke unterwegs.

epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen

Der Pilgerweg im NDR

Der Hörfunksender NDR1 sendet am Karfreitag, 30. April, mehrere Beiträge zum Pilgerweg: Diese sind um 10.20 Uhr, 11.20 Uhr, 12.20 Uhr, 14.20 Uhr, 15.20 Uhr und 16.20 Uhr zu hören.

Weitere Informationen zum Pilgerweg