Lutherbibel 2017 inzwischen 500.000 Mal verkauft

Nachricht 25. Januar 2018
lutherbibel_2017_rose_querformat
Die neue Ausgabe der Lutherbibel. Bild: Heike Lyding/epd-bild

Stuttgart. Die Lutherbibel 2017 hat sich seit Herausgabe im Oktober 2016 rund 500.000 Mal verkauft. Für Smartphones und Tablets wurden inzwischen 211.000 kostenlose Downloads der Bibel-App mit dem aktuellen Text gezählt, wie die Deutsche Bibelgesellschaft am Mittwoch in Stuttgart mitteilte. Im vergangenen Jahr verbreitete die Bibelgesellschaft insgesamt 336.117 gedruckte Bibeln. Das geht aus den Absatzzahlen der Deutschen Bibelgesellschaft für das vergangene Jahr hervor.

«Die neue Lutherbibel wurde in den Kirchen, den Gemeinden und in der Öffentlichkeit sehr positiv aufgenommen», erklärte der Generalsekretär der Deutschen Bibelgesellschaft, Christoph Rösel. Die sorgfältige Bearbeitung des Bibeltextes sowie die Vielfalt und Qualität der Ausgaben habe sich bewährt. «Am kommenden Sonntag wird in den Gemeinden der Ökumenische Bibelsonntag gefeiert, und wir können mit Recht sagen, dass die Bibel nach wir vor für viele Menschen ein sehr wichtiges Buch ist», sagte Rösel.

Eine Kommission der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) hat die Lutherbibel auf Anregung der Deutschen Bibelgesellschaft aus Anlass des 500. Reformationsjubiläums überarbeitet. Außer in den klassischen Druckausgaben erscheint die Lutherbibel auch als Hörbuch, E-Book, App und Computersoftware.

epd

Weitere Informationen

Die App «Die-Bibel.de» wird für Geräte mit den Betriebssystemen Android und iOS im jeweiligen Store angeboten.

Zum Text der Bibel im Internet.