Ökumenischer Vorweihnachts-Gottesdienst im Osnabrücker Hauptbahnhof

Nachricht 20. Dezember 2017

Osnabrück. Einen Tag vor Heiligabend wird der Osnabrücker Hauptbahnhof zum Schauplatz eines ökumenischen Gottesdienstes. Die evangelische und die katholische Kirche laden Reisende und weitere Interessierte zu der vorweihnachtlichen Feier in die Bahnhofshalle ein, teilten die Verantwortlichen am Montag mit. Sie beginnt am Sonnabend um 17 Uhr. Der Gottesdienst wird gestaltet von der evangelischen Landessuperintendentin Birgit Klostermeier, dem katholischen Bischof Franz-Josef Bode, Mitarbeitenden der Bahnhofsmission und einem Bläserensemble.

"Am Hauptbahnhof treffen jeden Tag Menschen aus allen Lebensbereichen aufeinander, jeglichen Alters, unterschiedlicher Nationalität, reich, arm, fröhlich, verzweifelt, zusammen oder allein", sagte Diakonie-Pastorin Doris Schmidtke, die ebenfalls mitwirken wird. "Für unseren Gottesdienst wünschen wir uns genau diese Mischung an Besuchern." Diakon Gerrit Schulte, Vorsitzender des Caritasrates, betonte, er hoffe auf "eine Bahnhofshalle, in der man für eine Stunde im Vorweihnachtstrubel innehält".

epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen