Kinder-Gedenkgottesdienste am 2. Advent

Nachricht 10. Dezember 2017
kerzen_abschied_trauer
Bild: epd-bild / Gerold Meppelink

Hannover/Göttingen. Zum Weltgedenktag für verstorbene Kinder am zweiten Adventswochenende finden in Niedersachsen Gottesdienste und Kerzenaktionen statt. In der hannoverschen Kreuzkirche gestalten nach Angaben der Initiatoren "verwaiste" Eltern gemeinsam mit der evangelischen Pastorin Hanna Kreisel-Liebermann am Sonnabend (9. Dezember) ab 15 Uhr einen Gottesdienst für Familien, die ein Kind verloren haben. Während der Feier sollen Kerzen für die Kinder angezündet werden.

In Göttingen wird am Sonntag (10. Dezember) mit einer ökumenischen Andacht der gestorbenen Kinder gedacht. Die Veranstaltung zum "Worldwide Candle Lightning" beginnt um 19 Uhr in der evangelischen Kirche St. Petri im Stadtteil Weende. Wer möchte, kann zu Beginn am Eingang den Namen des Kindes in ein Heft schreiben. Während des Kerzenanzündens werden die Namen vorgelesen.

Immer am zweiten Sonntag im Dezember sind Menschen eingeladen, um 19 Uhr Ortszeit Kerzen anzuzünden und so aller verstorbenen Kinder zu gedenken. Ziel dieser Aktion, die auf eine Initiative verwaister Eltern in den USA zurückgeht, ist es, einen Lichtstrahl von Zeitzone zu Zeitzone einmal um den Erdball zu schicken.

epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen