Woche der Diakonie mit zahlreichen Veranstaltungen

Nachricht 31. August 2017

Hannover. Mit Konzerten, Theater und Gottesdiensten feiert Niedersachsen die Woche der Diakonie. Unter dem Motto "Glaube - Hoffnung - Nächstenliebe" laden viele der rund 3.000 diakonischen Einrichtungen des Bundeslandes vom 3. bis 10. September zu Veranstaltungen ein. "Diakonie lebt aus dem Glauben und stärkt sich aus den Hoffnungsworten der Bibel", sagte Niedersachsens Diakonie-Chef Christoph Künkel am Dienstag. Der Glaube an Gottes Liebe ermögliche es Christen, den anderen mit seinen Bedürfnissen in den Blick zu nehmen können.

Die Band "Stilbruch" tritt in der Woche der Diakonie bei landesweit zehn Konzerten auf. Bereits am 1. September gibt es auf dem Mont-Saint-Aignan-Platz in Barsinghausen ein interkulturelles Sommerfest. Der Ambulante Hospizdienst für Burgwedel, Isernhagen und Wedemark lädt für den 9. September zu einem Theaterstück in den Amtshof in Großburgwedel ein. Die Vesperkirche in der hannoverschen Lutherkirche will in einer Veranstaltungsreihe Glauben, Nationalitäten und Lebenswelten zusammenbringen. Bis zum 17. September werden dort täglich ab 16.30 Uhr ein warmes Abendessen und Kultur angeboten.

Die Diakonie in Niedersachsen ist mit rund 75.000 hauptamtlichen und geschätzt noch einmal so vielen ehrenamtlichen Mitarbeitenden in allen sozialen Hilfefeldern vertreten.

epd Landesdienst Niedersachsen-Bremen