Nordlichter bei Nachtorgel

Nachricht 13. Juli 2017
nachtorgel_dornum
Gudrun Sidonie Otto und Andreas Liebig an der Silbermann-Orgel von St. Thomas in Straßburg. Bild: Nachtorgel Dornum

Dornum. Die internationale renommierte Sopranistin Gudrun Sidonie Otto und der langjährige künstlerische Leiter der Dornumer Nachtorgel-Konzerte, der Basler Münsterorganist Andreas Liebig, an der historischen Holy-Orgel (1710/11) musizieren am kommenden Freitag (14.07.2017) um 21 Uhr in der Dornumer St. Bartholomäuskirche unter dem Motto „Nordlichter“ norwegische geistliche Volksweisen, sogenannte „norske folketoner“ und Meisterwerke des norddeutschen Orgelbarock.

Auf dem Programm stehen u.a. das Praeludium in g und die Kantate „Ach Herr, laß deine lieben Engelein“ des diesjährigen Jubilars Franz Tunder (1614-1667) sowie das berühmte "Klag-Lied“ seines Nachfolgers als Organist an der Lübecker Marienkirche, des in Dänemark geborenen Dietrich Buxtehude (1637-1707). Nach Präludien, Toccaten, Variationen, Choralbearbeitungen der norddeutschen Meister Heinrich Scheidemann, Melchior Schild, Matthias Weckmann und Georg Philipp Telemann (1681-1767) erklingt zum Abschluss Buxtehude grosse festliche Toccata in F.

Nachtorgel Dornum

Dornumer Nachtorgel

Bis Ende August konzertieren in der weit über Ostfriesland hinaus bekannten und beliebten Konzertreihe jeweils freitags um 21 Uhr international renommierte Solisten in 10 Konzerten an der historischen Denkmalorgel (1710/11) des Arp-Schnitger-Schülers Gerhard von Holy. Die künstlerische Leitung liegt wie in den vergangenen Jahren beim Basler Münsterorganisten Andreas Liebig.

Die Konzertreihe wird wieder wesentlich unterstützt von der Sparkassenstiftung Aurich-Norden und der EWE-Stiftung unterstützt. 
Karten sind im Vorverkauf bei Wäckens Bienenkorb Dornum, Sparkasse Aurich-Norden Filiale Dornum, online sowie an der Abendkasse erhältlich.

Zur Internetseite der Dornumer Nachtorgel