Jugendbildungsstätte Asel gut aufgestellt- umfangreiches Programm für die Jugendarbeit

Nachricht 26. Juni 2017

Asel. Die sechs Superintendenten aus dem Sprengel Ostfriesland-Ems besuchten gemeinsam mit Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr die Evangelische Jugendbildungsstätte in Asel. „Ich freue mich sehr darüber, dass die Jugendbildungsstätte sich stets erfolgreich auf neue Herausforderungen eingestellt hat, sei es durch bauliche Maßnahmen, die zu einer Auszeichnung mit drei Sternen geführt haben, oder die inhaltliche Ausrichtung auf weitere Zielgruppen. Es ist eine große Chance für unsere Kirche, Jugendliche ein Stück weit ihres Weges zu begleiten.“

Pastor Torsten Nolting-Bösemann stellte die Arbeitsbereiche der Evangelischen Jugendbildungsstätte vor: Die Arbeit mit Konfirmandengruppen, mit Schulen, mit Kirchengemeinden und die Kooperation mit den Kreisjugenddiensten und dem Posaunenwerk.

Neuerdings berät Sylvia Wagenaar Kirchengemeinden hinsichtlich ihrer Jugendarbeit. Sie entwickelt mit der jeweiligen Gemeinde nach den dortigen Gegebenheiten Projekte, um Jugendliche auch außerhalb des Konfirmandenunterrichts Anknüpfungspunkte zu bieten. Dieses Angebot unter dem Motto „Die Experten sind wir selbst“ werde gefördert durch den Innovationsfonds der Landeskirche Hannovers und sei für alle Kirchenkreise möglich, die die Jugendbildungsstätte finanziell unterstützen, so der Leiter der Bildungsstätte.

Öffentlichkeitsarbeit im Sprengel Ostfriesland-Ems