1.000 Besucherin im ErlebnisRaum Taufe in Wittenberg

Nachricht 07. Juni 2017
wittenberg_erlebnisraum_1000_besucherin
Die 1.000 Besucherin im ErlebnisRaum Taufe: Melanie Haseloff (35) aus Wittenberg. Bild: Tüpker

Wittenberg. Ziemlich genau zwei Wochen nach der Eröffnung konnten Projektleiterin Ulrike Tüpker und das Team aus Ehrenamtlichen am letzten Wochenende mit Melanie Haseloff (35) die 1.000 Besucherin im ErlebnisRaum Taufe in Wittenberg begrüßen. Die Inszenierung zum Thema Taufe in einem ehemaligen Ladenlokal mitten in der Wittenberger Altstadt ist ein Beitrag der Landeskirche Hannovers zur Weltausstellung Reformation in Wittenberg.

Die Jubiläumsbesucherin Melanie Haseloff ist Wittenbergerin und die Tochter des Ministerpräsidenten von Sachsen-Anhalt, Reiner Haseloff. Sie kam gemeinsam mit ihren Eltern und war bereits zum zweiten Mal zu Gast, da ihr der ErlebnisRaum sehr gut gefallen habe. Neben Informationen zum Thema Taufe erwarten die Besucherinnen und Besucher eine Videoinstallation zum Thema auf einer 180-Grad-Panorama-Leinwand und ein 500 Jahre alter Taufstein, an dem den Gästen eine Tauferinnerung und ein Segen zugesprochen wird.

Neben Melanie Haseloff sind viele weitere Besucherinnen und Besucher von der Inszenierung berührt wie Einträge im Gästebuch zeigen. "Wunderschön! Eindrücklich, befreiend, erfrischen, Gänsehautfeeling und mit Segenszuspruch - danke!" oder "Danke für diesen Moment der Ruhe - in Gedanken beim "Wasser des Lebens" haben Gäste ihre Empfindungen beschrieben.

Der ErlebnisRaum Taufe ist noch bis zum 10. September 2017 von Mittwoch bis Montag von 10 bis 18 Uhr für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Eine Voranmeldung für größere Besuchergruppen wird empfohlen unter der Telefonnummer 0511 1241 – 392 oder per Mail an hannelore.gerstenkorn@evlka.de.

 

Pressestelle