Klinikum und Kirche starten gemeinsame Gottesdienstreihe

Nachricht 01. März 2017

Rotenburg/Wümme. Eine besondere Gottesdienstreihe widmet sich in Rotenburg an der Wümme der Verbindung von Medizin und christlichem Glauben. Der Theologische Direktor des Agaplesion Diakonieklinikums Rotenburg, Pastor Matthias Richter, hat die gemeinsame Reihe des Klinikums und der evangelischen Stadtkirche initiiert, wie die Veranstalter am Dienstag mitteilten. Zum Auftakt geht es am 5. März um 10 Uhr in der Stadtkirche um das Thema "Vom Leben mit (oder gegen?) den Krebs".

Der Krebs-Experte des Klinikums, Frank Heits, und die Buchautorin, Krebspatientin und ehemalige Mitarbeiterin des Klinikums, Corinna Kohröde-Warnken, berichteten über ihre Arbeit und ihre Erfahrungen, hieß es. Am 12. März wird die Reihe mit dem Thema "Volkskrankheit Rückenschmerzen: Hier stehe ich und kann nicht .... mehr" fortgesetzt. Am 26. März geht es um das Thema "Zwischen Diätwahn und Fettleibigkeit: der ewige Kampf mit dem Gewicht".

"Die Idee dieser Gottesdienstreihe ist es, dass Medizin und Glaube ins Gespräch kommen", erläuterte Pastor Matthias Richter. "Medizin und Glaube verbindet, dass beide den Menschen helfen und Gesundheit schenken wollen, an Leib und Seele." Auch musikalisch werden die Gottesdienste besonders gestaltet. So setzen den Angaben zufolge der Kirchenkreiskantor Karl-Heinz Voßmeier und der Saxofonist Daniel Gebauer in einer Improvisation das Leben mit der Krebsdiagnose in Töne um.

epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen