Mit Kindern und Jugendlichen zum Kirchentag

Nachricht 28. Februar 2017
_89A4411
Bild: DEKT Stuttgart 2015

Berlin. Für Familien mit Kindern bietet der Deutsche Evangelische Kirchentag ein vielfältiges Programm über das Himmelfahrts-wochenende 2017 an. Mitten in der Stadt laden eigene Zentren Kinder und Jugendliche zum Entdecken ein. Das Beste: Für Kinder bis zum vollendeten zwölften Lebensjahr ist der Eintritt frei. Familienkarten kosten 158 Euro, unabhängig von der Anzahl der Kinder.

Die Kirchentagslosung "Du siehst mich" (1. Mose 16,13) steht im Zentrum Kinder auf dem Gelände der Stadtmission im Mittelpunkt. Zu den zahlreichen Spiel- und Kreativ-Angeboten des Zentrums, in das alle Familien eingeladen sind, die in Berlin leben, gehört das Erlebnisprogramm der "FÜRKINDERKISTE" (FürK) der gastgebenden Landeskirche, ein mittelalterliches Dorf in Kooperation mit dem FEZ-Berlin, das das Leben zu Martin Luthers Zeiten lebendig werden lässt, Kindermusicals und ein Gläsernes Restaurant für Kinder, das zum spielerischen Entdecken unserer Ernährung einlädt.

Auf der Berliner Messe gibt es zudem einen Kinderbetreuung: In Zusammenarbeit mit der Johanniter-Jugend sind Kinder von drei bis zehn Jahren dort für ein geringes Entgelt zum Spielen, Basteln und Malen eingeladen.

Das Zentrum Jugend am Tempodrom bietet Jugendlichen und jungen Erwachsenen Konzerte, Workshops, Mitmachprogramm und Orte, an denen sie Gleichaltrige treffen können. Die Vielfalt des Zentrums zeigt sich in über 200 Veranstaltungen. Unter anderem diskutieren Heinrich Bedford-Strohm und Anna Thalbach zum Thema "Glaube leben in der Öffentlichkeit". Sichtbares Symbol des Zentrums ist eine Gerüstkirche, die auf dem Askanischen Platz errichtet wird. Am Donnerstag wird ein besonderes Programm für Konfirmandinnen und Konfirmanden geboten.

epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen