Rekordzahl an Übernachtungen im Kloster Bursfelde

Nachricht 18. Januar 2017

Bursfelde/Kr. Göttingen. Die Pilgerherberge im evangelischen Kloster Bursfelde bei Göttingen hat 2016 eine Rekordzahl an Gästen verzeichnet. Es habe im vergangenen Jahr rund 500 Übernachtungen gegeben, sagte Diakon Klaas Grensemann am Montag dem Evangelischen Pressedienst (epd). Unter den Gästen waren Einzelpilger, aber auch Familien und Jugendgruppen. Im bisherigen Rekordjahr 2014 gab es etwa 420 Übernachtungen.

Die Herberge an der Weser, die am Pilgerweg vom Kloster Loccum bei Nienburg zum Kloster Volkenroda in Thüringen liegt, war 2012 eröffnet worden. Dort stehen darin laut Grensemann in acht kleinen Räumen insgesamt 20 Schlafplätze zur Verfügung. Die Saison der Pilgerherberge dauert von Ostern bis Ende Oktober, weil das Gebäude in der kalten Jahreszeit nicht ausreichend geheizt werden kann.

epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen

Weitere Informationen

Das Geistliche Zentrum Kloster Bursfelde lädt ein zur Entdeckung und Einübung geistlichen Lebens in Gruppen bei Seminaren und Gottesdiensten. Dazu gibt es ein vielfältiges Jahresprogramm.

Mit der 900 Jahre alten Klosterkirche und der einmaligen Lage an der Weser und im Bramwald ist Bursfelde ein Zentrum für spirituelles Leben und persönliche geistliche Erfahrung.

Mehr über das Kloster Bursfelde finden Sie auf der Homepage:

Kloster Bursfelde